Freiheit für Nguyen Van Ly! Für Informations- und Religionsfreiheit in Vietnam

Der katholische Priester und Bürgerjournalist Nguyen Van Ly sitzt in Vietnam im Gefängnis, weil er sich für Demokratie, Informations- und Religionsfreiheit einsetzt. Zeigen Sie Solidarität mit Nguyen Van Ly und setzen Sie sich mit Reporter ohne Grenzen und missio für seine Freilassung ein: Für Informations- und Religionsfreiheit!

Blogger, Bürgerjournalisten und Internetaktivisten unterliegen in Vietnam einem strengen System der Vorzensur durch das Propagandaministerium. Schwammige Strafgesetze wie Artikel 258 gegen den "Missbrauch demokratischer Freiheiten" ermöglichen es, Journalisten und Blogger zu inhaftieren. Regierungskritik ist verboten und die kommunistische Partei verfolgt Blogger und unabhängige Journalisten hartnäckig, oft auch mit brutaler Gewalt und unter Zuhilfenahme krimineller Gruppen.

Stellvertretend für viele steht der Fall von Nguyen Van Ly. Der katholische Priester engagiert sich seit den 1970er Jahren für Religions- und Meinungsfreiheit in Vietnam, gehört zu den Gründern der Demokratie-Bewegung Bloc 8406 und hat die Untergrundzeitung Tu Do Ngon Luan ("Meinungsfreiheit") mitveröffentlicht. Nach mehreren früheren Haftstrafen wurde er 2007 für "Propaganda gegen die Regierung" zu acht Jahren Haft verurteilt. Nach drei Schlaganfällen im Gefängnis und der Diagnose eines Hirntumors wurde der Vollzug seiner Strafe im März 2010 aus humanitären Gründen ausgesetzt. Doch seit Juli 2011 ist Ly erneut inhaftiert (http://t1p.de/c78d).

Reporter ohne Grenzen und missio fordern die Freilassung von Nguyen Van Ly und die Einhaltung der Menschenrechte in Vietnam. Unterstützen Sie uns! Mit der Petition #FreeLy setzen Reporter ohne Grenzen und missio ein Zeichen. Informations- und Religionsfreiheit sind Menschenrechte, die unmittelbar zusammengehören.

Die Unterschriften werden im September 2016 von Reporter ohne Grenzen und missio an die Bundesregierung übergeben.


Wir bitten die Bundesregierung:

1. Alle diplomatischen Bemühungen gegenüber Vietnam zu unternehmen, damit Nguyen Van Ly freigelassen wird.
2. In politischen Gesprächen mit der Regierung Vietnams darauf hinzuwirken, dass Blogger, Bürgerjournalisten und Internetaktivisten nicht aufgrund von Strafgesetz-Artikel 258 zensiert und verfolgt werden.


Unterstützen Sie die Unterschriftensammlung für Nguyen Van Ly und werben Sie weitere Unterzeichner/innen - gerne auch in den sozialen Netzwerken unter #FreeLy.

ZUR ONLINE-PETITION: www.reporter-ohne-grenzen.de/mitmachen/freiheit-fuer-nguyen-van-ly/ (Kurzlink: http://t1p.de/yw1u). Den Petitionstext finden Sie dort auch auf Englisch.


In Vietnam sitzen derzeit mindestens 14 Blogger wegen ihrer journalistischen Arbeit im Gefängnis. Auf der Rangliste der Pressefreiheit steht das Land auf Platz 175 von 180 Staaten. Weitere Informationen zur Lage der Journalisten und Blogger in Vietnam finden Sie unter www.reporter-ohne-grenzen.de/vietnam/.

Weitere Informationen zur missio-Kampagne zum Thema Religionsfreiheit ("Aktion Lebenszeichen") sowie Vorlagen für Unterschriftenlisten finden Sie auf der Homepage des Internationalen Katholischen Missionswerkes missio Aachen auf www.missio-hilft.de/lebenszeichen.