Henkel: Teile der AfD unternehmen Spaltungs-Versuch

Im Bericht steht Gauland für "Erfurter Resolution" und Henkel für "Deutschland Resolution". Gauland stützt Henkel nicht, wirft der Parteiführung Feigheit vor. Diese Feigheit wurde erstmals schwer erträglich, als es darum gegangen wäre, vor und nach EU-Wahlkampf für Snowden einzustehen und mit über 2,5 Mio. Wählern / Sympathisanten gegen den EU-Überwachungsstaat in Berlin mobil zu machen. Auch zur gleichgeschalteten Mobilmachungs-Presse der Lanz-Jauch-Kleber-Smolka-Maischberger-Will-Plasberg-Armada wird zum USA-NATO-Ukraine-Putsch und zur Kriegs-Hetze gegen Putin feige geschwiegen. Feige geschwiegen wird auch gegenüber dem Mainstream zur Tilgung von Griechenland-Schulden, obschon seit drei  Legislaturperioden bestens bekannt ist, dass dort Erdgasvorkommen auf Förderung warten, die den EU-Bedarf decken könnten. Es scheint zu stimmen: die AfD um Prof. Lucke ist eine feige Truppe. Die schlimmste Feigheit trifft das Schweigen gegen TTIP. Henkel ist für TTIP & Co., knickt feige ein  pro USA-Freihandel - und Lucke lässt das unwidersprochen. Da hilft nur eines: Massenweiser Austritt von Mitgliedern...