PecuniaOlet

Bekommt die Kanzlerin einst für TTIP einen Orden?

"USA nutzen Freihandelsabkommen zur Sicherung ihrer Vorherrschaft" - Das (TTIP) war laut der Passauer Neuen Presse eine Idee unserer Jewish-American Kanzlerette. Man muss ja was tun für sein Volk. Es darf nur eines geben.

 "Die Abkommen folgen einem groß angelegten strategischen und ideologischen Ansatz, der eine neue ökonomische und rechtliche Aufteilung der Welt schaffen soll, in dessen Zentrum die USA und ihre Verbündeten stehen"

Abkommen, die im Geheimen verhandelt werden, sind aber nicht verpflichtend. Ebenso wenig wie die gesamten Spanner- und Schnüfflerabkommen.

"Die USA zerstören Europa", soll der amerikanische Historiker Eric Zuesse kürzlich gesagt haben. Allerdings brauchen sie dazu ihre willfährigen Helfer und eine durch Verblödung und Poiltische Korrektheit wehrlose Bevölkerung. Das ist wohl auch die primäre Aufgabe diverser NGO`s amerikanischer Auserwählter.

Nachtrag: Da der Link zur Passauer Neue Press nicht funktioniert bzw. nicht funktionierend gemacht wurde, einfach in Suchmaschine "TTIP Idee der Kanzlerin" eingeben:

Zitat aus dem Beitrag:

"Die Idee zur Schaffung eines transatlantischen Freihandelsabkommens, kurz TTIP genannt, stammt nicht aus Amerika, sondern diese Idee stammt von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel." Das stellte William E. Moeller, Generalkonsul der USA in München fest, und widersprach Befürchtungen, mit TTIP wollten sich die USA in Deutschland und der EU neue Absatzmärkte erobern."

Vielleicht ist ja aber auch in Kürze der gesamte Artikel nicht mehr verfügbar.