Warum Nietzsche recht hat

Die Rache derer, die sich vom Leben vernachlässigt fühlen, ist häufig eine Art zersetzender Moral, die vorwiegend "die anderen" zurechtbiegen will.

Wenn man sie sich so ansieht, die Roths, Kahanes, Hofreiters und ...... dieser Welt, die Mitglieder in "christlichen Vereinen junger Männer", die "ich habe Gott gefunden und halte täglich mit Jesus ein Zwiegespräch"-Typen, die säkularen Deutschen-Hasser.......etc., dann kann man ein sublimes Gefühl des Mitleids häufig nicht ganz unterdrücken. Es sind "Kopfmenschen", die verzweifelt nach Argumenten ringen, und versuchen ihre Vorstellungen von Moral und "Nächstenliebe" anderen "dialektisch" oder einfach per Satzung/Setzung aufzuzwingen. Wenn es sein muss auch mit Gewalt und/oder einer nicht zu unterschätzenden Raffinesse und Klugheit.

Sind dort "Schöngeister" oder gar Menschen "von Rasse" zu finden? Schöne, attraktive oder "rassige" Frauen und virile "Mannsbilder wie aus dem Buche"? 

Der Unterschied ist vergleichbar mit Thomas Manns Figuren "Mijnheer Pepperkoren" oder dem "dialektischen" Labersack Leo Naphta aus dem "Zauberberg".