PecuniaOlet

Die beste aller Ideologien

Keine!

Ideologien sind die größten Feinde der Menschheit! Sogenannte Intellektuelle hatten und und haben die Tendenz, die Welt zu zerstören, indem sie sie verbessern wollen. Von außen aufoktroyierter Kollektivismus, erzwungene Solidarität, Toleranz und Umverteilung nützen nur dem Staat und denen, die ihn kontrollieren. Und das ist (fast) nie das Volk. Gewachsene organische "Strukturen" wie Völker und Religionen kann man nicht dauerhaft in ein Korsett zwängen. Der Zwang zu Gleichheit und Brüderlichkeit endet früher oder später in Knechtschaft, Zerstörung und Totalitarismus.

Seltsamerweise sagen die sogenannten "Liberalen" immer, die Märkte würden sich selbst regulieren. Andererseits sagen sie dann aber nichts gegen Zentralbanken und ein sozialistisches, aufgezwungenes Geldsystem, das jeder zu akzeptieren hat und das machen kann, was es will. Die Menschen stehen der Natur näher als die Märkte. Aber auch die Märkte lässt man nicht sich selbst regulieren, sondern gewährt dem Geld per Gesetz alle Freiheiten, um es dann durch die Allgemeinheit "zwangszuretten", während natürliche und weise Gesetze es zwingen würden, zu "verrecken". So werden Fehler wiederholt und führen weder zu Besonnenheit noch zum Umdenken.Ganz im Gegenteil. Man wird zu weiterem risikolosen Gezocke zu Lasten der Allgemeinheit geradezu ermuntert.

Weiter führt jede Zwangsversicherung und jede Zwangssolidarität zu enorm gesteigerten Kosten. "Wenn ich schon einzahlen muss, dann will ich es auch nutzen" - so denken viele, und rennen wegen jedem kleinen Wehwechen zum Arzt. Hinzu kommen "humorvolle" Mondpreise der Pharmaindustrie,  die nicht jeder witzig findet und die ausgesprochen dämliche, teure und entmündigende Regelung, bereits nach einem Tag Arbeitsunfähigkeit eine Krankmeldung vorlegen zu müssen. Im Wartezimmer lauert Ansteckungsgefahr. So wird aus Kopfschmerzen oder kurzfristiger Magen-Darm-Infektion dann häufig eine richtige Influenza. Jede Zwangsversicherung bietet zudem dem Staat (bzw.seinen Nutznießern) Gelegenheit zur klammheimlichen Plünderung, und entspricht nicht selten einem unzulässigen, zweiten Steuerkreislauf. Umso schlimmer wird es, wenn der Staat dann mit faulen, durch Medien und Schulen befeuerten Argumenten wie dem Bevölkerungswandel und der "Alterspyramide" (die durch Produktivitätssteigerung entkräftet werden) einseitig Leistungen kürzt, während er den Versicherungsunternehmen Milliardengeschenke gewährt und ohne das Volk zu fragen aus Steuermitteln private Vorsorge durch Zulagen finanziert, die wiederum durch Kosten und Provisionen ausschließlich den Versicherungen (und am wenigsten den Geringverdienern) zugute kommen. Das sind nur kleine Beispiele, die man endlos fortführen könnte. Ich empfehle, sich hierzu über die sogenannte "Tragik der Allmende" im allgemeinen zu informieren, die vor allem auch die EU betrifft.

Wer Solidarität und Toleranz erzwingen will,schadet der Gesellschaft in einem Ausmaß, das sich die meisten gar nicht vorstellen können. Das Argument, das keiner freiwillig Solidarität zeigen würde, zieht nicht! Woher kommen denn die großen Summen mancher Spendenaufrufe und die vielen ehrenamtlich Tätigen? Wenn die Menschen wissen, wofür sie geben und dies in direkter Weise und ohne Gefahr des Missbrauchs tun könnten, zudem noch in bekannter Umgebung - dann machen sie das auch, sofern sie dazu in der Lage sind. Man darf die Bosheit der Menschen nicht unterschätzen, aber auch nicht ihre Güte! Der Zwang zu Solidarität (der zudem meist missbraucht wird) zerstört die natürliche Selbsterhaltungskraft und Caritas einer Gemeinschaft. Dem Zwang zu Toleranz wohnt Unheil und Totalitarismus inne.

Jeder "Intellektuelle" hätte mit "Kartoffelklauben" der Menschheit mehr genützt, bzw. keinen Schaden angerichtet, als am Schreibtisch mit abstraktem Verstand etwas zu zerpflücken, das sich nur als organische Einheit begreifen lässt. Indes waren die meisten davon wohl nicht intellektuell genug, zu bemerken, wie ihre gesellschaftstheoretischen Thesen früher oder später stets reinen Machtzwecken dienten.