Köln Teil 2

Bevor es zu Verfeinerungen der Kölner Gesellschaft geht, hier noch was.

Kölner bevorzugen das ICH Tum.

Ich kann, ich weiß ich bin BESSER.

Das ist die kölsche Eigenart der Spezies Kölner.

Oft besungen in sehr aufklärenden Volksliedern.

Ansonsten neugierig, heuchlerisch und einfach nur EINFACH.

Es soll Kölner geben, die hinterm Vorhang stehen und spinksen.

(Beobachten die nachbarn) Übersetzt!

Grüße an Honecker, winke.Winke.

Beobachten quatschen und verdünnte kacke von sich geben 

deren Müll weniger wert

als der Fliegeschiß an der Wand ist das Lebensprinzip

eines waschechten Kölners.

Bloß nicht anecken, nee dat wolle mer nit.

Tja die Kölner, ein edles selbst ernanntes GutVolk, voller

GutmenschenTun, Toleranz und selbst erarbeitender Dummheit.

Der Kölner geht auch nicht zum Volksbegehren, wenn es darum

geht mal Kante zu zeigen.

"Nee, da hann ich kein Loss vüür interessiert mich nit."

Der aufgeklärte kölner sitzt lieber bei Bier und FC!


Fast könnte man sagen, das Dümmste was uns die Republik

erbracht hat ist das Vorzeigemodul KÖLN.

Gehabt euch wohl, unterstützt nicht Besuche in köln um dieses

multikulturelle Elend zu sehen.