Grüner Newsletter vom 4. September 2015

-------- Weitergeleitete Nachricht --------
Betreff: [all_in] Grüner Newsletter: Flüchtlingshilfe, Jobangebot, Mobilitätspreis,...
Datum: Fri, 4 Sep 2015 13:02:31 +0200
Von: Elke Galvin <elke.galvin@gruene.at>
An: all_in@listen.gruene.at

Liebe Mitglieder, FreundInnen und SympathisantInnen,

Themenschwerpunkt „Flüchtlinge“: Willkommenskultur

Mitsche: „Grüne stehen voll hinter Durchgriffsrecht des Bundes“

Die Grünen in Kärnten stehen voll hinter der menschenwürdigen, gleichmäßigen, gerechten und solidarischen Unterbringung und Aufteilung von asylsuchenden Flüchtlingen im gesamten österreichischen Bundesgebiet. Landessprecherin Marion Mitsche: „Es macht einfach sowohl für die österreichische Bevölkerung als auch für die betroffenen Flüchtlinge Sinn, dass alle Gemeinden einen geringen Prozentsatz an Flüchtlingen aufnehmen und integrieren – anstelle von Zeltstädten ohne Infrastruktur, die in Relation zu den Gemeinden, in denen sie stehen, riesig sind, und für die es witterungsbedingt ohnehin ein Ablaufdatum geben muss.“

Das Durchgriffsrecht des Bundes komme ohnehin nur zum Tragen, wo die Quote nicht erfüllt sei – jede Gemeinde könne sich also durch Eigeninitiative einbringen und so der Durchsetzung durch den Bund zuvorkommen, appelliert Mitsche an „säumige“ Gemeinden, Quartiere zur Verfügung zu stellen. Auch könnten kleine Gemeinden bedarfsfalls miteinander kooperieren. Vordringlich sei es jedenfalls, die Flüchtlinge in Kärnten endlich mit einem Mindestmaß an Infrastruktur in festen, wintertauglichen Quartieren unterzubringen: „Derzeit warten mehrere hundert Menschen in Kärnten darauf, zu erfahren, wie sie die Wintermonate verbringen werden. Insbesondere schulpflichtige Kinder brauchen Strukturen, die ihnen einen Spracherwerb und einen Schulbesuch ermöglichen.“ Die Welle der Hilfsbereitschaft, die von Privaten in Kärnten ausgehe – Mitsche: „es melden sich laufend Leute, die Quartier zur Verfügung stellen würden, die wir ans Land weiterverweisen“ – müsse endlich auf alle Ebenen der Politik übergreifen.

21034144355_d7cebebd2a_z.jpg

Wer sich selbst für Flüchtlinge einsetzen will: Die Seite der Grünen Österreichs gibt hier einen Überblick über diverse Hilfsmöglichkeiten.

Neues aus dem Büro von Landesrat Rolf HolubSeptember im Zeichen der »Smarten Mobilität«

Seit fünf Jahren nimmt Klagenfurt am von der EU geförderten „LIFE+ / klimaaktiv Projekt CEMOBIL“ teil, welches heuer ausläuft. Zum Abschluss findet am 16. und 17 September in Klagenfurt im Rahmen der Herbstmesse in der Messehalle 2 der Kongress „Smarte Mobilität in Städten – Today & Tomorrow“ statt. Dabei diskutieren Experten aus Wirtschaft, Forschung, Verwaltungen, EU-Behörden sowie NGOs unter anderem über die Zukunft unserer Mobilität.

Der Kärntner Umweltreferent LR Rolf Holub dazu: „Die Art und Weise, wie wir uns fortbewegen ist einem starken Wandel unterworfen. Dieser Wandel soll durch den Kärntner Mobilitätsmasterplan (MoMaK), bei dem die Bürgerinnen und Bürger ihre Erfahrungen und Wünsche einbringen, begleitet und gefördert werden. Zum Beispiel werden teure Dieselbusse auf manchen Routen praktisch nicht nachgefragt, dafür ist vielfach der Wunsch nach E-Carsharing, Öffi-Ticket und Fahrplanerstellen per Smartphone oder „Sammeltaxis“ vorhanden. Alteingefahrene, teure oder umständliche Strukturen werden so mittels Bürgerbeteiligung durch neue flexible, effiziente Verkehrsmodelle abgelöst.“ Der zweite Kongresstag (17.9.) steht ganz im Zeichen der BürgerInnenbeteiligung. Interessierte sind ab 14 Uhr eingeladen, den MobilitätsMasterplan für Kärnten mit ihren Ideen, Anregungen und Wünschen aktiv mitzugestalten.

Wie der Klagenfurter Umweltreferent Stadtrat Frank Frey hervorhebt, spielt das Thema Nachhaltigkeit auch bei der Kongressorganisation eine wichtige Rolle: „Zum ersten Mal läuft ein Kongress unter dem Motto ‚grün tagen‘. Unter anderem, weil Lebensmittel aus der Region verwendet werden, die Kongressteilnehmer können durch Klagenfurt radeln.

11890394_10206395804313028_7632954065280775124_o.jpgv.l.n.r.: Dr. Wolfgang Hafner, Mag. Otto Umlauft, Dr. Gabriele Meßner-Mitteregger, Rolf Holub und Frank Frey.

VCÖ-Mobilitätspreis Kärnten an »bike2school« verliehen

Wie Kinder zum Radeln in die Schule motiviert werden können, zeigt das Projekt „bike2school“, das von der ARGE BH Fahr!Rad an Klagenfurter Schulen durchgeführt wurde. Der VCÖ (Verkehrsclub Österreich), Landesrat Rolf Holub und ÖBB-Postbus überreichten den VCÖ-Mobilitätspreis Kärnten an DI Beatrice Bednar. „Ein Vergleich der Umweltbilanz zeigt: Bereits die Produktion eines Pkw verschlingt so viel Energie und Rohstoffe, wie die Produktion von 80–100 Fahrrädern. Zukünftig wird der Stellenwert des Fahrrades als nachhaltiges Verkehrsmittel steigen. Daher ist bereits so früh als möglich mit der Bewusstseinsbildung zu beginnen“, gratuliert Landesrat Rolf Holub. Zur Aussendung des VCÖ mit weiteren Infos zum Projekt geht es hier.

VCOE-Mobilitaetspreis_Verleihung_Ktn_2015.JPG
Foto: VCÖ

Unterstützung fürs Görtschitztal

Nach der Bürgerversammlung im Görtschitztal am 17. August 2015 mit LR Rolf Holub und LRin Beate Prettner wurde bekanntgegeben, dass das Land Kärnten die Görtschitztaler Bevölkerung mit weiteren finanziellen Mitteln unterstützen wird. Konkret wird der bereits eingerichtete Görtschitztal-Fonds mit 2,263 Millionen Euro aufgestockt.

Kärntens Tagung zum internationalen Jahr des BodensDonnerstag 22.10.2015, Haus der Architektur, Klagenfurt

In Österreich gehen täglich rund 20 Hektar wertvollen landwirtschaftlichen Bodens durch Siedlungstätigkeit und Verkehrsinfrastruktur verloren. In Kärnten sind es über 1 Hektar pro Tag. Dieser enorme Flächenverbrauch und die Zersiedelung der Landschaft führen nicht nur zu Umweltproblemen, sondern auch zu negativen wirtschaftlichen und sozialen Folgewirkungen. Die Einkaufszentren und Supermärkte auf der grünen Wiese lassen Innenstädte und Ortskerne veröden, die flächenfressenden Einfamilienhaussiedlungen belasten die Gemeindehaushalte durch hohe Kosten für Straßenerhalt, Kanal usw.

Wie kann man diesen Entwicklungen erfolgreich begegnen? Welche praktischen Beispiele und Strategien gibt es für eine boden- und ressourcenschonendere
Raumentwicklung auf der Ebene der Länder, Regionen und Gemeinden?
Diesen Fragen wird von Fachleuten und Verantwortlichen nachgegangen und mit der Politik diskutiert.

Eine Veranstaltung des Bündnis Alpenkonvention Kärnten mit Unterstützung des Landes Kärnten und des Architektur Haus Kärnten. Weitere Information: Büro LR Rolf Holub, Tel.: 050 536 22601

Save the date - GRÜNE INFOBÖRSE in der Landesregierung

Am Freitag, dem 2. Oktober, lädt Landesrat Rolf Holub von 14-16 Uhr alle GemeinderätInnen und ErsatzgemeinderätInnen in den Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung zur „Grünen Infobörse“ ein. Er wird seine Aufgabenbereiche und Zuständigkeiten als Landesrat vorstellen sowie über die aktuelle Regierungspolitik berichten. Im Anschluss freuen wir uns auf einen gemütlichen Austausch über aktuelle politische Themen bei regionalem Bio-Buffet. Anmeldung bitte bei: heidrun.knafl@ktn.gv.at

Save the date – „Green Business“-Tagung in Brüssel

„Regions open for green business: environment legislation as the driving force“

Am Mittwoch, 14. Oktober 2015, findet von 14.30 bis 17 Uhr eine Tagung in Brüssel zum Thema „Green Business“ der Regionen statt, an der LR Rolf Holub teilnimmt. Zum Detailprogramm mit allen ReferentInnen aus ganz Europa und zur Registrierung für Interessierte geht es hier.

Neues von den Grünen Kärnten

Grünes Sommerkino in Villach

„Monsieur Claude und seine Töchter“, unser Sommerfilm 2015, wurde letzten Freitag im Rahmen unseres Grünen Sommerkinos im bis auf den letzten Platz gefüllten Kulturhofkeller Villach gezeigt. Die GemeinderätInnen LAbg. Sabina Schautzer, Florian Ertle und Birgit Seymann begrüßten die BesucherInnen. Mit der Veranstaltung endet unser Sommerkino 2015. Im Sommer 2016 soll es wieder Grünes „Open Air“-Kino in allen Bezirksstädten Kärntens geben.

11954611_10153008830307882_3054642735192050413_n.jpg

Klagenfurt - Das Hotel Wörthersee erhalten

Seit Jahren schlagen die Klagenfurter Grünen Alarm, dass das denkmalgeschützte Juwel in der Ostbucht verfällt. Sie appellieren an die Bürgermeisterin, alle Kräfte für eine rasche Lösung zu bündeln um das Gebäude für die Allgemeinheit zu retten und zu revitalisieren. Hier Details zur Aussendung.

Neues von den Grünen im Kärntner Landtag

Jobangebot

grueneKTN_club_2015_ins_klubjuristin_131x208.jpg

Neues aus der Grünen Bildungswerkstatt

Podiumsdiskussion „Bedingungsloses Grundeinkommen“

Mit: Margit Appel (Katholische Sozialakdemie), NAbg. Matthias Köchl (Grüne), Erik Vollstädt (Bitnation Lead Ambassador), Peter Heintel (Philosoph). Hier die Einladung zur Veranstaltung auf FB.

Am Donnerstag, 17. September 19 Uhr

Im Volxhaus Klagenfurt (Südbahngürtel 1)

Südbahngürtel 24

Terminüberblick

Freitag, 04.09.2015

Ab 15:30: Grundsteinlegung Bosch Mahle Turbo Systems Austria GmbH & Co. KG, St. Michael ob Bleiburg: LAbg. Mag.a Zalka Kuchling iV LR Rolf Holub

Samstag, 05.09.2015

Ab 12:00: Eröffnung des Bleiburger Wiesenmarktes: Klubobfrau Barbara Lesjak sowie LAbg. Zalka Kuchling

Ab 18:00: 23. Österr. Radmeisterschaften in Wolfsberg, FF Theissenegg: GRin Susanne Dohr iV Klubobfrau Dr.in Barbara Lesjak

Ab 19:00: Siegerehrung des Landesjugendwettbewerbes vom Österreichischen Roten Kreuz, Rathaus Hermagor: Landessprecherin GRin Marion Mitsche

Sonntag, 06.09.2015

Ab 11:00: 32. Lesachtaler Dorf- und Brotfest, Liesing: Markus Saueregger, Bezirkssprecher der Grünen Hermagor, iV LR Rolf Holub

Ab 19:30: Gesprächsrunde zur aktuellen Flüchtlingssituation in Kärnten, Stadttheater Klagenfurt: Landessprecherin Marion Mitsche und NAbg. GR Matthias Köchl

Weitere interessante Veranstaltungen

FLUCHTRAUM ÖSTERREICH: Eine Ausstellung über Räumliche Manifestationen gegenwärtiger Asylpolitik und Reglementierte Zustände des Wartens

Flüchtlings-Integrationsprojekt Gasthof Bärenwirt, 9344 Weitensfeld 23 im Gurktal
Ausstellungsdauer: bis 20. September 2015

Danach soll die Ausstellung zum Langen Tag der Flucht am 25. September 2015 im Tonhof in Maria Saal gezeigt werden, bevor sie durch Österreich tourt und im Dezember 2015 noch einmal im Architektur Haus Kärnten mit entsprechendem Rahmenprogramm zu Gast ist.

Infos gibt es hier.

Blue cube: Ferienworkshops für Kinder ab 6 Jahren

19.08. – 9.09.15, wissens.wert.welt – blue cube und kidsmobil (Primoschgasse 3, 9020 Klagenfurt)

Kosten: € 7,- pro Person/ Kräuterworkshop mit Heike Kern € 20,-

Mo, 07. September, 10.00 – 13.00 Trickfilm, ab 8 J

Mi, 09. September, 10.00 – 13.00 Steinzeitschmuck, ab 6 J

Buchung und Info:

+43 (0) 664/620 20 44

office.bluecube@ktn.gv.at

www.wissenswertwelt.at


Landessprecherin Marion Mitsche und das Team der Grünen in Kärnten wünschen ein schönes Wochenende!

Du erhältst diesen Newsletter, weil du auf einer Website der Grünen Österreichs, einer Teilorganisation, Landes-, Bezirks- oder Gemeindewebsite oder befreundeten Website deine Daten hinterlassen hast und über eine „checkbox“ oder im Wege des „double-opt-in“ zugestimmt hast, dass wir dir diesen Newsletter senden. Das kann auch schon etwas länger her sein. Wenn du es genauer wissen willst, sende uns ein kurzes Mail und wir antworten so schnell wie möglich. Wenn du diesen Newsletter nicht mehr erhalten willst, antworte bitte auf diese Mail mit dem Betreff „unsubscribe“.

Für Inhalte von im Newsletter verlinkten Webseiten, die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Grünen Kärnten liegen, wird keine Haftung übernommen.

Mag. Elke Galvin

Die Grünen Kärnten

Öffentlichkeitsarbeit

Sterneckstraße 19

9020 Klagenfurt

+43 463 515 326-16

+43 664 831 74 35

elke.galvin@gruene.at

facebook.com/gruenekaernten

http://ktn.gruene.at

Gr_Sommer15_HeimatHerzen_255x99px

P Please consider the environment before printing this e-mail!