Reisebericht

Barcelona auf kleinem Budget

Barcelona hat alles: Sehenswürdigkeiten, Stadtstrände, das Mittelmeer, tolle Architektur, leckeres Essen, usw. --- nur ist Barcelona auch sehr teuer....muss das sein? Nein!

Barcelona eine pulsierende Stadt mit Flair....

Dank der „Billigflieger“ und nach einer intensiven Internetrecherche haben wir es nun doch geschafft, vor wenigen Tagen waren wir in Barcelona!!!

Den Flug haben wir bereits vor drei Wochen bei http://www.airberlin.com/ gebucht und für Hin- und Rückflug Hamburg-Barcelona insgesamt 99,00 EUR bezahlt (24,75 EUR pro Person/Strecke).
Die Unterkunft haben wir privat in einem „Bed & Breakfast“ unter http://www.oh-barcelona.com für 38,00 EUR pro Nacht inkl. Frühstück für 2 Personen gebucht.

Das Zimmer liegt in einer sehr großen Wohnung (280 m²). Die Wohnung verfügt über 5 Schlafzimmer (3 Doppelzimmer und 2 Einzelzimmer), ein Wohnzimmer mit 2 Balkonen zur Straße hin, ein Esszimmer und ein weiteres kleines Wohnzimmer, das zu einem großen Innenhof hin liegt.

Die Besitzerin und ihr Mann sind sehr zuvorkomend und freundlich und sprechen hervorragend Englisch.

Wir hatten ein helles, grosses Zimmer (ca. 22 qm) reserviert. Das Zimmer war sehr sauber mit eigenem WC, Dusche und Bidet. Es liegt im 2. Stock und verfügt über einen tollen Balkon auf dem wir uns abends ein Gläschen Rotwein genehmigten und die abendliche Stimmung Barcelonas genossen.

Ausserdem hatte der Fernseher SAT-TV mit sieben dt. Programmen (haben wir nicht genutzt) und einen großen Kühlschrank (haben wir intensiv genutzt). Frühstück gibt es von 8.00 bis 9.00 Uhr, es besteht aus Croissant, Brötchen, Butter, Marmelade, O-Saft, Joghurt und Kaffee.

Das Besitzerehepaar bereitet morgens das Frühstück; eine Putzfrau reinigt gegen 11:30 Uhr die Zimmer. Tagsüber und abends ist man völlig für sich, man bekommt bei der Ankunft ein Schlüsselbund.

Am besten ist die Lage: max. 10 Minuten zu Fuß zu den Ramblas, weniger als 10 Minuten zum Strand, 20 Minuten zur Sagrada Familie. Fast alle Sehenswürdigkeiten kann man also zu Fuß erreichen, ansonsten ist die Metro 5 Minuten entfernt.

Das Stadtviertel in dem die Wohnung liegt nennt sich „Born“ - das bedeutet ursprünglich `Turnier´ oder `Kampfplatz´. Im Mittelalter fanden in diesem Stadtviertel die Festivals, Umzüge, Turniere, der Karneval und die Verbrennung der Ketzer während der Inquisition statt. Hier befinden sich tolle Bars und unheimlich viele Restaurants. Seit 1980 ist dieses Stadtviertel auch Brennpunkt der alternativen Kunstszene in Barcelona. Deshalb findet man hier auch eine interessante Auswahl an unabhängigen Textil- und Kunstwerkstätten vor. Außerdem befinden sich in diesem Stadtteil das wahrscheinlich wichtigste katalanische gotische Gebäude: die wunderschöne gotische Kirche Santa Maria del Mar.

Bild Nr. 2188 - 355 mal gesehen