Münchener Attentäter sunnitischer Moslem statt "Deutsch-Iraner"?

Rein gefühlsmäßig, dachte ich mir , dass da irgendetwas faul ist.

"Die gleichgeschaltete deutsche Konformistenpresse behauptet immer noch felsenfest, dass der Täter von München, Ali David S., ein Rassist mit rechtsextremistischem Weltbild war. Er würde aus einer iranischen Familie stammen und wäre stolz darauf, ein Iraner und ein Deutscher „Arier“ zu sein. Das erfuhr die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ aus Sicherheitskreisen.

Es wird versucht, die Identität des Attentäters von München in die rechte Ecke zu schieben, in dem sie seinen Namen verschleierten und ihn nur Ali David S. nannten. Dann zeigten sie seinen angeblichen vollen Namen, Ali David Sonboly, damit er westlich klingt. Unsere Recherchen ergeben allerdings eine ganz andere Identität und Herkunft.

Sein richtiger Name lautet Ali Daud Sunbuli (سنبلي), so spricht man es aus, denn es ist ein arabischer Name, was „Weizenkern“ bedeutet. Er ist kein Iraner sondern Syrer und seine Facebook-Seite zeigt türkische Flaggen, denn er war gegen Assad und für Erdogan und für die türkischen Islamisten.

Es handelt sich also doch um einen Terroranschlag mit islamistischen Hintergrund, was die deutschen Sicherheitsbehörden leugnen, den aus Hass neun Menschen zum Opfer fielen.

Das folgende Foto zeigt „Ali David Sonboly“ wie die Bild-Zeitung ihn bringt:"

http://www.anonymousnews.ru/2016/07/28/muenchen-te...