Selbstdenker

ZUSPITZUNG bei Massenschlägereien, die BESCHLEUNIGUNG macht die baldige KATASTROPHE absehbar!

Sammlung von Berichten von Massenschlägereien in „Flüchtlings" Heimen seit Juni 2015 (beteiligte Personen in runden Klammern):

14.06.15 Obermehler (30)
28.07.15 Trier (mehrere Dutzend)
01.08.15 Dresden (100)
11.08.15 Dresden – Friedrichstadt (40)
20.08.15 Friedland (50)
20.08.15 Suhl (100 – 120)
29.08.15 Hann. Münden (60) # Minderjährige Flüchtlinge
15.09.15 Ellwangen (150)
25.09.15 Leipzig (100 – 200)
25.09.15 Wolfsburg-Fallersleben (n/a) # ein Toter
27.09.15 Vechta (20)
28.09.15 Kassel – Calden (370)
29.09.15 Dresden (150)
29.09.15 Donaueschingen (150)
29.09.15 Gerolzhofen (n/a)
30.09.15 Hamburg-Bergedorf (200)
06.10.15 Hamburg Wilhelmsburg (30 – 60)
06.10.15 Braunschweig-Kralenriede (150)
06.10.15 Freidland (100)
08.10.15 Rödinghausen (70)
08.10.15 Ingolstadt (20)
08.10.15 Hamburg-Harburg (40) mit Feuer
08.10.15 Mannheim (mindestens 7 Verletzte)
09.10.15 Nürnberg (40)
09.10.15 Schwerin-Lankow (6)
10.10.15 Bad Kreuznach- am Römerkastell(8)
- nächste "10"
11.10.15 Bad Kreuznach (8) mit Feuer
12.10.15 Hamburg-Wandsbek (30)
12.10.15 Duisburg (400)
13.10.15 Backnang (8)
14.10.15 Ostbahnhof-München (20) # im Zug
19.10.15 Hamburg-Osdorf (50)
19.10.15 Hamburg-Rahlstedt (100)
20.10.15 Schorndorf (20)
20.10.15 Berlin-Lichterfelde (11)
20.10.15 Ingelheim (60)
nächste "10"
21.10.15 Münchner Hauptbahnhof (10)
21.10.15 Meßstetten (n/a) # Gruppen mit Messer/Rohre
22.10.15 Hamburg-Marienthal (60)
23.10.15 Dresden, HamburgerStraße (mehrere Personen)
24.10.15 Niederau bei Meißen (100)
24.10.15 Villingen (mehrere Bewohnern)
24.10.15 Hamburg-Harburg (5) # 11 Streifenwagen
24.10.15 Gießen-Bahnhofsvorplatz (mehrere Personen)
25.10.15 Kierspe (2) Messerattacke
25.10.15 Hann. Münden (120)
nächste "6"
26.10.15 Aichtal (Kries Esslingen) (100) # 14 Streifenwagen
27.10.15 Klietz (100)
28.10.15 Essen-Tiegelstr. (größere Gruppe) # 20 Streifenwagen
29.10.15 Osterfeld-Eisenheimschule (viele Bewohner)
30.10.15 Weilburg-Waldhausen (mehrere Bewohner)
31.10.15 Itzehoe (50)

Bald gibt es offenen Krieg. 

Quelle: http://www.hartgeld.com/multikulti.html


Und was wird alles vertuscht?


n8wächter: Der Backlash wird furchtbar werden

Es scheint, als haben zumindest Teile der Verantwortlichen in Politik und Exekutive inzwischen erkannt, dass der ungezügelte Zustrom der sogenannten "Flüchtlinge" inzwischen zu erheblichen, nicht mehr leugbaren oder totzuschweigenden Problemen führt. Nicht nur, dass der Unmut in der Bevölkerung zuletzt exponenziell gewachsen ist, auch logistische Probleme und Sicherheitsaspekte treten zunehmend in den Vordergrund.

Diese Verantwortlichen wissen nur noch nicht, dass der Backlash sie treffen wird. Aber nicht durch Stimmenverluste, sondern als Hochverräter.

Asylkrise: Vierter sexueller Übergriff auf Frauen in Magdeburg

Kopp: Polizei Braunschweig: Signifikanter Anstieg von Flüchtlingskriminalität

Unzensuriert: Kinder und Frauen für 10 Euro vermietet: Flüchtlingslager werden zu billigen Puffs

Netzplanet: Finnland: Asylant klaut Ware – Verkäuferin schlägt Dieb in die Flucht

Terroristen? Deutscher Asyl-Chef - Befürworter der Masseneinwanderung: "Das wird eine lebendige Gesellschaft"

Überall in Europa: Norway: Immigrants Brutally Gang Rape 14-Year-Old Girl, One Gets Off With Community 

PI: Illusionen von Analphabeten: Illegale: „Wann bekommen wir Haus und Auto?“

PAZ: Blutrache, Scharia und Polygamie

ET: Wir sind alle Syrer, dank neuer falscher Pässe - Afrikaner, Albaner, Kosovaren und Tschetschenen

Merkur: Asylpolitik: Tokio weist Flüchtlinge rigoros ab

Guido Grandt: Bayrischer Landrat schlägt Alarm: “Unangemessene Anspruchshaltung von Flüchtlingen: Sie wollen schnell Wohnungen und Jobs!”

PAZ: Bis zu 16 Millionen! »Zusammenbruch der Versorgung«: Asylflut nimmt apokalyptische Ausmaße an

An die wenigen übrigen zivil Ungehorsamen: TRAINIEREN!
Die Signale der bundesdeutschen Kanzlerin Angela Merkel haben nicht nur Hunderttausende ermutigt nach Europa zu kommen, die bereits hier befindlichen Einwanderer wurden auch mit einem entsprechenden Selbstvertrauen ausgestattet, welches sie offensiv gegen die deutsche Bevölkerung auftreten lässt.
Hier im Video sieht man eine „Refugees Welcome“-Demo, welche von zahlreichen Einwanderern aus dem afrikanischen Eritrea unterstützt wird. Der Demo-Redner spart nicht mit Drohungen in Richtung des deutschen Gastgeber-Volkes:
„Ich weiß, ihr haltet die Macht noch in euren Händen.
Aber ich kann euch versichern: Wir werden uns nicht vor euch fürchten.
Denn wir sind stärker geworden, stärker als gestern
und wir werden morgen und in der Zukunft noch stärker werden.

DANN WERDEN WIR EUCH BESIEGEN!“