Bombendrohung in Hannover - PIRATEN gegen Panikmache



Das für heute vorgesehene Fußballspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden in Hannover ist von den Behörden anderthalb Stunden vor Anpfiff wegen einer "ernstzunehmenden" Bombendrohung abgesagt worden. Die PIRATEN halten die aktuellen Gesetze für ausreichend.

Carsten Sawosch, stellvertretender Vorsitzender der Piratenpartei Deutschland: »Vier Tage nach den Anschlägen in Paris ist die Unsicherheit groß, dass hinter jeder Drohung auch ein tatsächlicher Anschlag stehen könnte. Die Behörden sind verständlicherweise nervös, müssen sie doch die Sicherheit der Zuschauer gewährleisten. Wir rufen die Polizei und die anderen Sicherheitsbehörden dazu auf, Ruhe zu bewahren und mit Augenmaß zu reagieren. Hektische Betriebsamkeit, die Einschränkung der Bewegungsfreiheit und Rufe nach verschärften Maßnahmen sind zu unterlassen. Wir dürfen uns unsere Freiheit und unsere offene Gesellschaft nicht zerstören lassen. Die aktuellen Gesetze sind vollkommen ausreichend, wir brauchen keine weitere Verschärfung.«