PecuniaOlet

Homo BLÖD

Nach gut 200 000 Jahren „homo sapiens“, 2000 Jahre nach Christus, und 115 Jahre nach Nietzsche muss mal die Frage erlaubt sein:

Was ist denn aus dem einzigen Überlebenden der Trockennasenaffen der Gattung „homo“ geworden?

Sind Menschen wie Merkel, Obama, Soros, Buffet, Gates, Adelson …jetzt die Krone der Schöpfung? Gehören sie der von Nietzsche proklamierten Gattung des Übermenschen , des „homo superior“ an? Oder sind es doch eher Menschen wie beispielsweise Senator McCain? Die Eigner der FED vielleicht? Steven Hawkins? Jean-Claude Juncker oder Martin Schulz?

War das das Ziel hunderttausender Jahre Evolution des „homo sapiens“? Der Schluss der Weisheit?

Oder sind es womöglich die in engen Wohnungen betonstarrender Großstädte hausenden Massen? Waren es dort verwesende, alte Menschen ohne Verwandtschaft und aufmerksame Nachbarn? Nicht ansprechbare, auf dem Handy daddelnde Jugendliche? Die neurotische Bürokauffrau mit den Aktenstapeln? Der frustrierte Zeitarbeiter? Die gestresste Arbeiterin und Mutter? Der depressive Bankmanager? Resignierte Obdachlose? Der pädophile Onkel?

Oder waren doch eher Menschen wie die Führer des islamischen Staates gemeint?

Was für hehre Werte sind denn aus dieser langen Zeit hervorgegangen? Die westliche Demokratie und Wirtschaft? Das Denken in Geld? Menschenrechte?

Waren die „Menschenrechte“ nicht in grauer Vorzeit in idealer Weise verwirklicht, ohne dass je ein abartiger Verstand darüber reflektiert hätte? Der Mensch nahm sich von der Natur, was er brauchte, diese gehörte allen, und niemand wurde „regiert“?

Ich kann nachdenken, wie ich will – ich finde keinen einigen Vorteil der Zivilisation. Außer vielleicht Bequemlichkeit. Aber auch die ist Teil der Dekadenz, wie ein höheres Schmerzempfinden, Neurasthenie, Neurosen, Depressionen, schwere Persönlichkeitsstörungen und Mangel- bzw. falsche Ernährung.

Wir waren auf dem Mond! Ja – toll, und? Bringt uns das moralisch weiter? Wir haben eine höhere Lebenserwartung! Wirklich? So sicher wäre ich mir da gar nicht. 10 Jährchen vielleicht, die man nicht selten im Dämmerzustand oder im Pflegeheim verbringt. Ist die gefühlte Lebenszeit auch länger? Zeit war schon immer relativ. Wir haben Flugzeuge und Autos, und die bringen uns an die schönsten Urlaubsorte! Ja. Früher war die Natur überall von überwältigender, wilder und ursprünglicher Schönheit. Und Urlaub von entfremdeter Arbeit war nicht nötig. Wir haben Maschinen! Ja. Maschinen erzeugen Überschüsse und die bringen nichts als Ärger.

Nee, Zivilisation, Du alte zahnlose Hexe. Du überzeugst mich nicht mehr. Du förderst die niedrigsten Instinkte, entwürdigst den Menschen und verkaufst seine Seele. Du kannst nicht das Ziel der Menschheit gewesen sein, Du bist ihr Untergang!

Seelenlos, leidenschaftslos, wertelos, gottlos, arbeitslos.