PecuniaOlet

Gysi ist eben ein Kapitalist

Denn wenn er massenhafte Einwanderung fördert und fordert, sorgt er für ein niedriges Lohnniveau innerhalb der unteren Lohngruppen aufgrund eines Überangebotes wenig qualifizierter Arbeitskräfte und somit für erhöhte Ausbeutung des Mehrwerts. 

Wo sind denn die vielen "Nazis"? Alle beim Verfassungsschutz? Kann man mit "Nazis" oder denen, die man dafür hält, nicht mal reden anstatt immer pauschal zu verteufeln? Heute ist ja jeder schon ein "Nazi", der die von Generationen einer Gemeinschaft erarbeiteten Werte nicht bereitwillig an Dritte abzuführen bereit ist oder sich am Anblick voll verschleierter Frauen stört, die von ihrem 5 Meter vorangehenden Männern über die Straße dirigiert werden. Einige "Geschlossene Gesellschaften" hier gefährden die sogenannte "Offene Gesellschaft" mehr als alle Nazis zusammen. Über die spricht man aber nicht, man könnte ja für einen "Nazi" gehalten werden. Eine Gesellschaft, die sich selbst für "offen" hält, sollte keine Berührungsängste haben und nicht mit zweierlei Maß messen. Ansonsten macht sie sich selbst verdächtig.