Bei "Satire" gibt`s manchmal eins aufs Maul,

wenn sie zur Invektive oder zum Pasquill wird.

Das musste auch Stefan Raab schon erfahren, ließ sich es jedoch als Schmerzensgeld in Höhe von 10 000 DM zurückzahlen. Der Staat kassierte weitere 40 000 DM, obwohl ihm nicht die Nase gebrochen wurde.

Eine wirklich geistreiche Satire hätte Erdogan wahrscheinlich gar nicht bemerkt, und den Seinen wäre sie womöglich auch in Deutschland nicht aufgefallen.

Lediglich wenig originelle Beleidigungen fabrizieren und Gemeinplätze bedienen, kann jeder. Wenn das ZDF dies zulässt - umso dümmer und peinlicher. Erdogan jedenfalls tat man damit eher einen Gefallen. Statt unbequeme Fragen anzusprechen, ging es im Wesentlichen um Zoophilie und Hypogenitalismus.

Die wirkliche Chance wachzurütteln und dabei zu schmunzeln - ist wohl nicht im Sinne des deutschen Führers. GEZ-Nein Danke!