Ich kann Horst Mahler gut verstehen

Man kann sich extrem in etwas hinein steigern, wenn man erst mal Lunte gerochen zu haben glaubt - und erfährt dann so eine Art "Sendungsbewusstsein".

Aber sich selbst erzogen habende "Gutmenschen" wie wir, differenzieren eben so lange, bis fast nichts mehr übrig bleibt - und man zwischen gut und böse nicht mehr zu unterscheiden weiß.

Das ist es, was ich manchmal an mir hasse.

Lieber wäre ich eine Art Mynheer Peeperkorn als ein Settembrini-Typus.