Bist Du zu blöd, das zu verstehen?

Ja! Oder zu naiv.

Wenn eine Bank - in diesem Fall die Deutsche Bank - zusammenbräche: Dann gibt es weiterhin den Acker, der bewirtschaftet werden kann, auch Maschinen und Lebensmittel verarbeitende Betriebe zerfielen nicht plötzlich zu Staub. Und selbst die Menschen stürben nicht schlagartig alle an plötzlichem Herztod und würden wohl mehrheitlich den Betrieb auch ohne Geld aufrecht erhalten, um sich und andere wenigstens mit lebensnotwendigen Produkten zu versorgen.

Wo also ist das Problem, wenn Staaten und Banken Bankrott gingen?

Könnte sich doch auch das Volk organisieren und wenigstens hinsichtlich überlebensnotwendiger Produkte eine Art von Wert-/Tauschmarken ausgeben. So hilfreich ist doch fast jeder, dass er zum Beispiel weiterhin die Kühe melkt oder Brot bäckt und dafür im Gegenzug andere Produkte erhält -oder was?

Wo ist das Problem? Außer das einige (die meisten nicht unverdient) ihren Reichtum verringern müssen?

Pacta sunt servanda. Ansonsten fahren Panzer auf - oder wie?

Ist mir ganz ehrlich zu hoch!