Excellenter Lagebericht zu Afrika:

Derzeit sieht niemand eine Lösung des Problems. Eines ist aber ganz sicher: die Emigration steht weder in der Afrikanische Union noch in den afrikanischen Staaten als Programmpunkt auf der Tagesordnung. Die jungen Afrikaner rechnen übrigens auch gar nicht mehr damit, dass das Problem von ihnen gelöst werden kann. Deshalb muss die EU eine Lösung suchen und finden. Und zwar möglichst schnell.

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/naher-osten-un...

Abasse Ndione ist einer der führenden Schriftsteller Afrikas. Sein zentrales Thema – auch in seinen Romanen – ist die afrikanische Migration, ihre Gründe und Folgen. Ndione wurde 1946 in Senegal geboren. Sein erster Roman, geschrieben während er seinem Beruf als Krankenpfleger nach ging, erschien 1984. Seine jüngste Veröffentlichung auf Deutsch ist der Roman «Die Piroge» (Transit Verlag), er ist eine Parabel auf die Flucht übers Meer. Seine Hoffnungen setzt Ndione in eine Liberalisierung der europäischen Einwanderungspolitik.Der Text ist die gekürzte Fassung einer Rede, die er für die Nibelungen-Festspiele in Worms geschrieben hat. Übersetzung von Margret Millischer.