Selbstdenker

Ein interessantes Szenario: Wann beginnt das große Morden?

Die Terror-Armee hat es eilig 

Hier ein interessanter Artikel auf Tichys Einblick, der zeigt, dass die Terroristen jetzt schnell nach Deutschland kommen wollen: „Flüchtlinge akzeptieren keine Wartezeiten mehr Kontrollverlust: Flüchtlinge erzwingen Grenzübertritt“: 

Der erste Versuch am Samstag: Der irakische Anführer, der offenkundig militärisch geschult ist, klärt die Lage ab. Es ist nicht gerade ein Flüchtling, wie ihn deutsche Medien sonst zeigen: Er hat seinen eigenen Gepäckträger dabei, spricht fließend und gewandt englisch; sein Auftreten und Vorgehen erinnert an einen Offizier. Die Gruppe, die er anführt, reagiert diszipliniert auf seine Anweisungen und informiert per Telefon offensichtlich weitere Gruppen über die Lage an der Grenze. Die Reise hat die Gruppe weitgehend in Zügen und seit der slowenischen Grenze per Taxi hinter sich gebracht; so von der slowenischen Grenze bis Wien, von dort mit einem Sonderzug nach Salzburg, dann wieder Taxi zur Grenze. Eine TaxiFahrt von der slowenischen Grenze bis Wien kostet 500 €. Diese Reisemöglichkeit wird wahrgenommen, weil die insgesamt 15 Busse, die kostenlos zur Verfügung stehen, zu überfüllt sind und Wartezeiten mit sich bringen. So zeigt sich eine neue Klassengesellschaft unter Flüchtlingen: Viele Flüchtlinge verfügen, so sagt ihr Anführer, über hinreichende Geldmittel, um sich so schnell und zielsicher nach Deutschland zu bewegen. Zurück in den Lagern bleiben vor allem Familien und Kinder, während die Gruppe der Männer schnell vorwärts kommt. 

Das hier sind sicher keine Flüchtlinge, sondern eindeutig Terroristen. Sie wollen möglichst schnell an ihre Einsatzorte kommen, egal, mit welchen Mitteln. Und sie haben Offiziere, die als solche erkennbar sind. In diesem Artikel von mir „Bürgerkriegs-Szenario“ wird dieser Text aus einem Artikel, der beschreibt, was kommt zitiert: 

Each team of operatives has a precise destination, according with the plan: some of them have to go to Germany, others going to Sweden, other to Finland, etc. 

Denn der Zeitpunkt, an dem sie uns überfallen werden, naht. Man sagt den Idioten, dass sie Europa für den Islam erobern sollen, sie wissen aber nicht, dass sie zur Entfernung der heutigen Politik verheizt werden.

Ein interessantes Szenario: Gefunden in einem Leserkommentar zu diesem Artikel: Wann beginnt das große Morden? #8 lorbas (26. Okt 2015 21:23), Teile davon hier wiedergegeben: http://www.hartgeld.com/media/pdf/2015/Art_2015-235_TerrorArmee.pdf

Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates. Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus. Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Die deutsche Zivilbevölkerung hat den Besatzern nichts entgegenzusetzen und ist ihnen schutzlos ausgeliefert, die Mehrzahl der Deutschen verschanzt sich in ihren Häusern und Wohnungen und hofft vergeblich auf Hilfe von außen. Patrouillen des IS fahren durch die Straßen und erschießen ohne Vorwarnung jeden nichtmuslimischen Passanten. Gelegentliche Gewehrsalven auf zivile Gebäude schüchtern die Bevölkerung weiter ein, so dass sich niemand mehr auf die Straße traut. Auf diese Weise bringt der IS zunächst große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens unter seine Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auf den Straßen herrscht das Faustrecht. 

Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude. Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an. Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen. Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. 

Im ZDF-Heute-journal spricht Klaus Kleber von einer einzigartigen Aufbruchsstimmung die Deutschland erfasst habe, die nur vergleichbar mit dem arabischen Frühling sei. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten. In Mainz und Köln haben Kämpfer des IS die Sendeanstalten gestürmt, viele Mitarbeiter liegen tot in Gängen und Büros. Auch Herr Kleber und Frau Slomka befinden sich unter den Opfern.

weiter hier: http://www.hartgeld.com/media/pdf/2015/Art_2015-235_TerrorArmee.pdf

So weit hergeholt ist das nicht, denkt mal drüber nach!!!