Menschen drehen durch,

weil sie sich, ihre "Ehre", ihre Existenz, ihre Hoffnung, ihre Macht mit einem dämlichen "Übervater" identifizieren: Sei es Gott, sei es ein Prophet, sei es Erdogan, sei es Hitler, sei es der Staat, sei es ein religiöser Führer oder eine sonstige Autorität - oder auch ein geistiges  oder geistig-materielles "Prinzip" , mitunter eine messianische Erwartung.

Die väterliche Hierarchie am Beispiel ist: "Ich", Familie, Sippe, Clan, Staat, Gott.

Der reiche Araber hält sich zweierlei Stuten: Die edlen Pferde und seinen Harem. Beides dient der Zucht und dem Fortbestand des Ruhmes der Familie. Frauen und Kinder werden als Eigentum betrachtet, das gezüchtigt werden darf.

Im Westen wird uns zwar eine Demokratie vorgespiegelt, aber auch wir werden gezüchtigt: Durch inszenierten und echten Terror, durch Überwachung, durch Zensur, durch "false flag" im eigenen Land, durch offene Gewalt und Erpressung (zum Beispiel Knast bei Nichtzahlung der GEZ), durch Manipulation des Bewusstseins mittels Lügen, Propaganda, Suggerieren von Schuldbewusstsein und Ängsten - und durch absichtlich herbeigeführte "Krisen".

Wozu das alles? Damit die "Ehrenwerte Gesellschaft" und ihre Familien auch weiterhin an der Macht bleiben.

Voraussetzung dafür ist der permanente "Export der Wüste" in Regionen und Seelen der Fülle.