Zentralrat der Juden sieht "Wahl" in Österreich als Warnsignal

Und ich dachte zuerst, er meint die Stimmenauszählung bzw. "Vergabe".

Er sieht aber Toleranz und Liebe, nein, "Solidarität" gefährdet. Solid-arität kommt von "fest", bzw. "echt", auch konnotiert mit "stramm" und "gediegen" (=ohne Beimischungen, rein, massiv). So was!

Weshalb zog Herr Broder damals seine Kandidatur zurück?

"Am 21. Oktober 2009 teilte er seinen Entschluss zur Kandidatur für das Amt des Präsidenten des Zentralrates der Juden mit, dessen Zustand er als „erbärmlich“ bezeichnet. Unter anderem wollte er sich dafür einsetzen, die Strafbarkeit der Holocaustleugnung abzuschaffen. Er zog diese Kandidatur jedoch zehn Tage später wieder zurück"  https://de.wikipedia.org/wiki/Henryk_M._Broder

Broder ist mir echt ein (scheinbar widersprüchliches) Rätsel. Als Zentralratspräsident wäre er mir allerdings lieber gewesen als alle anderen. Aber ob das zu ihm gepasst hätte?