Neues Buch: "Leben im Mittelalter. Der Alltag von Rittern, Mönchen, Bauern und Kaufleuten"


In Kooperation mit der Deutschen Verlags-Anstalt (DVA) erscheint heute das SPIEGEL-Buch "Leben im Mittelalter. Der Alltag von Rittern, Mönchen, Bauern und Kaufleuten", herausgegeben von Annette Großbongardt und Johannes Saltzwedel.

Wie lebten die Menschen im Mittelalter? Durch Burgfeste und Mittelaltermärkte, Romane, Filme und Rollenspiele meinen wir die Welt des Mittelalters gut zu kennen. Doch ist dieses Bild realistisch? Wie lebten die Menschen vor 1000 Jahren wirklich? Aus kargen Resten ist es Historikern gelungen, den Alltag von Adeligen, Mönchen und einfachen Leuten zu erschließen. In "Leben im Mittelalter" stellen SPIEGEL-Autoren zusammen mit renommierten Fachleuten die vielfältigen Aspekte des damaligen Lebens dar: von den Essgewohnheiten und der Kleiderordnung über Architektur und Kunst bis zur Justiz und den ruppigen Methoden mittelalterlicher Medizin. Dabei zeigt sich: So festgefügt der Alltag aussah – im Lauf der Jahrhunderte haben sich die Welt und das Weltbild des Mittelalters doch beträchtlich gewandelt. Denn die ferne Zeit vor 1000 Jahren war zugleich eine Epoche des Aufbruchs.

"Leben im Mittelalter. Der Alltag von Rittern, Mönchen, Bauern und Kaufleuten", herausgegeben von Annette Großbongardt und Johannes Saltzwedel.272 Seiten, ISBN 978-3-421-04656-7, Deutsche Verlags-Anstalt, Ladenpreis 19,99Euro. Das E-Book ist für 15,99 Euro im Handel erhältlich.