Fuck the Bundesbank!

Überall Kriminelle in diesem Land, das noch nicht einmal ein richtiger Staat ist. Überall kriminelle Politiker, kriminelle Banker, kriminelle NGOs und kriminelle angeblich staatliche Institutionen wie beispielsweise die Firmen Bundesrepublik Deutschland und Deutsche Bundesbank (und hier). Das glauben Sie nicht? Warum sind dann beide in verschiedenen Firmenverzeichnissen gelistet, und warum sind eigentlich auch Bundesrat und Bundesregierung dort als Firmen gelistet? Antwort: weil es in diesem Land bis auf wenige Ausnahmen nur Firmen gibt. Hier ist fast nichts mehr staatlich, fast alles basiert auf Handels­recht. Nichts ist, wie es scheint, alles ist eine riesige Inszenierung. Und es stecken immer die Gleichen dahinter: Gottes auserwählte Kriminelle, die Bankiers des Herrn und ihre Marionetten, die für Geld alles tun. Und natürlich gehört der IWF mit dazu. Er verlangt nun eine fette Sondersteuer auf die Sparguthaben der Bürger zur Gewinnmaximierung der Banker. Negativzinsen reichen ihnen noch lange nicht.


Ersetzen Sie in den nächsten Zeilen "die Firma" durch Siemens oder Volkswagen oder Schmitz & Meier oder ein anderes privates Unternehmen:

"Die Firma stimmt Zwangsabgabe auf Sparguthaben [der Bürger] zu

Es wird ernst mit der Schulden-Steuer: Die Firma greift überraschend den Vorschlag des IWF für eine 10-prozentige Zwangsabgabe auf Sparguthaben [der Bürger] auf und erklärt, dass eine solche Steuer in „absoluten Ausnahmesituationen“ erhoben werden könnte…" [Basis: Quelle]

"Die Firma" und der IWF wollen also eine SchutzgeldgebührZwangsabgabe, die sie Schuldensteuer nennen, zu­gunsten ihrer Bankerkumpels. Was nach einem schlechten Mafia-Film klingt, scheinen die Firma Bundesbank und der IWF allerdings durchaus ernst zu meinen. Deshalb mal nachgefragt: Was gehen uns die Schulden, ver­fehlten Gewinne oder sonst etwas von irgendwelchen privaten Bankern an? Wenn sie Milliarden Gewinne kas­sieren und sich die Taschen vollmachen, fragt doch auch niemand, wie viel sie uns aufs Sparkonto über­weisen sollen. Warum sollen wir also jetzt und danach wahrscheinlich immer wieder mit gigantischen Summen einen klitzekleinen Teil der Finanzprobleme der Banker mit einer Schuldensteuer temporär lösen? Fehlt nur noch, dass sie das Ganze Soli für arme, notleidende Banker nennen.

alles lesen ....