Grüner Newsletter vom 12. Juni 2015

-------- Weitergeleitete Nachricht --------
Betreff: [all_in] Grüner Newsletter: Bezirkssprecherwahl, Neues zu HCB und zum Seen-U-Ausschuss, HEUTE: Nachhaltigkeitskonferenz in St. Georgen am Längsee
Datum: Fri, 12 Jun 2015 10:10:28 +0200
Von: Erika Roblek <erika.roblek@gruene.at>
An: all_in@listen.gruene.at

Liebe Mitglieder, FreundInnen und SympathisantInnen,

Neues von den Grünen Kärnten

In Kärntens Bezirken wird derzeit eifrig gewählt. Die Bezirke Feldkirchen,Wolfsberg und Klagenfurt Land haben neue Vertreter. Hier die neuen Bezirkssprecher:

Klagenfurt-LandSt. VeitFeldkirchen
Ingo SchwarzGrüner Gemeinderat in FerlachWolfgang Leitner Grüner Stadtrat in AlthofenRobert HauserGrüner Gemeinderat in Steindorf

Neues aus dem Kärntner Landtagsklub

Neue Kärntner Verfassung als Chance sich zur slowenischen Volksgruppe zu bekennen

„Bei der Kärntner Demokratiereform geht es darum, ein Bekenntnis zur slowenischen Volksgruppe in Kärnten - nach dem Vorbild der Bundesverfassung – in der Kärntner Landesverfassung zu verankern. Es geht um einen längst überfälligen symbolischen Akt von historischer Bedeutung, mit dem den slowenischsprachigen Kärntnerinnen und Kärntnern Respekt und Anerkennung erwiesen wird“, klärt die Volksgruppensprecherin der Grünen, Zalka Kuchling anlässlich der Debatte rund um die neue Kärntner Verfassung auf. Entgegen der Behauptungen der FPÖ wird damit weder Slowenisch im ganzen Landesgebiet Amtssprache noch entstehen irgendwelche Mehrkosten.

Weitere Informationen gibt es hier.

HCB-U-Ausschuss: Blaukalk-Bescheid war rechtswidrig

Am Mittwoch stand die gesamte Funk-Kommission, die ein Gutachten zu den Abläufen rund um die Causa HCB erstellt hat, im HCB-U-Ausschuss Rede und Antwort. Die Funk-Kommission hat den Bescheid, mit dem Wietersdorf die Blaukalkverarbeitung erlaubt wurde, als rechtswidrig bezeichnet. Laut LAbg. Michael Johann förderte der Ausschuss auch zu Tage, dass die Sachverständigen im Genehmigungsverfahren unbedingt auf fehlende Anlagenteile hinweisen hätten müssen, der Jurist hätte den Bescheid nicht erteilen dürfen. Alle Neuigkeiten rund um die Causa HCB können im Blog des LAbg. Michael Johann nachgelesen werden. Hier geht es zum Blog.

Description: cid:image009.jpg@01D0898B.D70FA2D0

Neues aus dem Seen-U-Ausschuss

Am kommenden Mittwoch, den 17.6.2015, findet um 09:00 Uhr die nächste öffentliche Sitzung des Seen-U-Ausschusses statt. Geladen sind unter anderem Mag. Reinhard Zechner, DI Franz Seiser, Stefan Petzner, Mario Sourek, Ing. Robert Wagner, Karl-Heinz Petritz sowie Dr. Norbert Steger.

Description: lesjak_barbara_LT_pl.jpg

Neues aus dem Büro Rolf Holub

530.000 Euro investiert: Park & Ride Anlage in Spittal wurde erweitert

Neue Stellplätze für PKWs, Motorräder und Fahrräder machen das Umsteigen auf Öffis in Spittal noch attraktiver und eine eigene E-Tankstelle am Bahnhof versorgt E-Autos mit Strom: Landesrat Rolf Holub konnte diese Woche die Erweiterung der Park & Ride Anlage am Bahnhof Spittal-Millstättersee präsentieren. Die Park & Ride Anlage in Spittal verfügt nach der Erweiterung über 242 PKW-Stellplätze, davon 3 Behinderten-Stellplätze, 16 überdachte Moped- und 192 überdachte Fahrradabstellplätze.

„Mit der Modernisierung der neuen Anlage wird das Umsteigen auf die Öffis in Spittal bedeutend erleichtert. Park & Ride ist eine wichtige Schnittstelle, die auch im Mobilitätsmasterplan des Landes eine zentrale Rolle einnimmt. Ich freue mich, dass wir in einer gemeinsamen Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde und den ÖBB dieses Projekt für Spittal umsetzen konnten", erklärte Holub im Rahmen der Inbetriebnahme.

Die Grünen inKlagenfurt

Gesucht:

Leitung Organisationssekretariat, geringfügige Anstellung

Wir suchen zur Leitung des Sekretariats der Grünen Klagenfurt eine Person (männlich/weiblich) für 8 Stunden pro Woche in geringfügiger Beschäftigung für ein Entgelt von € 350,- /Monat plus Sonderzahlungen.

Aufgaben: Organisation und Durchführung der Büroarbeiten. Dazu gehören Korrespondenzen, Protokollführung, Veranstaltungsorganisation, Terminkoordination, Büroorganisation und Ablage.

Profil: mit den Grünen Werten vertraut und affin,

zuverlässiges, genaues und selbstverantwortungsvolles Arbeiten,

zeitlich flexibel.klagenfurt@gruene.at

Per Post: die Grünen Klagenfurt, Sterneckstraße 19, 9020 Klagenfurt/Ws

Reformpartner präsentierten Konsolidierungsweg für die Finanzen der Stadt

Die Drei-Parteien-Reformpartnerschaft, bestehend aus den Grünen, SPÖ und ÖVP, präsentierten vor kurzem den Budgetvoranschlag und einen 41-Stufenplan zum Schuldenabbau in der Stadt Klagenfurt. Erstmals wurde der Konsolidierungsweg hin zu einem maastrichtkonformen Budget mit dem Land Kärnten abgestimmt. Der Stufenplan sieht heuer noch ein Minus von 8 Mio. Euro vor, 2018 soll es dann die Maastricht-Null geben. Erfreulich ist, dass die Stadt auf dem Weg zu einem ausgeglichen Budget erhöhte Bedarfszuweisungen vom Land bekommt. Neu ist auch, dass die Umsetzung der Einsparungsmaßnahmen vom Kontrollamt begleitet und überprüft wird. Stadtrat Frank Frey von den Grünen versicherte, dass es bei den städtischen Mieten und Gebühren zu keinen Erhöhungen kommen werde. Einschnitte werde es u.a. bei der Subventionierung von Großveranstaltungen und Vereinen geben. Weiters werde ein selektiver Aufnahmestopp verhängt, tiefgreifende Strukturreformen werden jetzt ausgearbeitet.

Mehr zu den Sparmaßnahmen der Stadt Klagenfurt gibt es hier.

Die Reformpartner präsentierten das 41-Punkte-Sparprogramm: Stadtrat Frank Frey, Franz Petritz (stv. Clubobmann SPÖ), Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz, Stadtrat Otto Umlauft, Grünen-Clubobfrau Margit Motschiunig und VP-Clubobmann Markus Geiger (von links).

Spielplatz in Feschnig wird erneuert

Der Spielplatz in der Weinaschgasse in Feschnig wird derzeit erneuert und in den nächsten 14 Tagen eröffnet. „Trotz der Konsolidierungsmaßnahmen der Stadt ist es gelungen, diesen Spielplatz zu erneuern. Kinder sind nur einmal klein, daher sollte in diesem Bereich auch nicht der Sparstift angesetzt werden“, so Stadtgartenreferent Frank Frey.

Weitere Informationen dazu gibt es hier.

48 neue Wohnungen in der Einigkeitsstraße übergeben

48 neue Wohnungen des Kärntner Siedlungswerks wurden im Beisein von Wohnungsreferent Frank Frey an die neuen MieterInnen in der Einigkeitsstraßein Welzenegg vergeben (die Stadt Klagenfurt hat das Einweisungsrecht). Weitere fünf Gebäude sind derzeit noch in Bau und sollen in etwa einem Jahr bezugsfertig sein. In Summe entstehen an diesem Standort 96 Wohnungen.

Mehr zu dem Wohnbauprojekt.

E-Carsharing-Projekt gestartet!

Umwelt-Stadtrat Frank Frey freut sich: Ab sofort gibt es in Klagenfurt eCarsharing! Das erfolgreiche EU-Projekt CEMOBIL macht es möglich: Ein Renault, zur Verfügung gestellt von der europäischen Genossenschaft "Family of Power", kann um 3,30 Euro pro Stunde und 10 Cent pro Kilometer genutzt werden. Als Kooperationspartner mit an Bord ist auch die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Mehr zum Projekt.

Ingo Janitschek (Familiy of Power) mit Begleitung, Wolfgang Hafner (Abteilung Umweltschutz, Stadt Klagenfurt), Stadtrat Frank Frey und Vize-Rektor Martin Hitz (von links).

Wer das eCarsharing-Angebot der Stadt Klagenfurt nutzen möchte, kann sich hier um einmalige 48 Euro registrieren lassen. Mit der BenutzerInnenkarte kann der Renault Zoe, der am Campus der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt parkt, entsperrt werden.


Neophytenaktion 2015 in Klagenfurt

Auf Antrag von Umweltreferent Frank Frey wurde in der letzten Stadtsenatssitzung die „Neophytenaktion 2015“ genehmigt. Dabei werden vom AMS Arbeitskräfte zur Verfügung gestellt, die in Zusammenarbeit mit den städtischen Abteilungen Umwelt und Stadtgarten die problematischen Pflanzen im Stadtgebiet beseitigen.

Mehr über Neophyten.

Die Grünen Villach

Noch einmal Frühstück, dann ist Sommer! Die Grünen Villach laden am Samstag, den 20.06.2015 zum Grünen Frühstück inklusive Rad-Check ein. Alle RadlerInnen und Nicht-RadlerInnen sind herzlich willkommen. Im Fall von Schlechtwetter entfällt der Rad-Check. Das Frühstück findet in diesem Fall im Cafe Bernold statt.

Description: mailbox:///C:/Users/Richard%20Michael/AppData/Roaming/Thunderbird/Profiles/mrn8qx5s.default/Mail/mail.utanet-1.at/Inbox?number=6553139&part=1.3&filename=image003.jpg

HEUTE:Nachhaltigkeitskonferenz 12. bis 14. Juni 2015 St. Georgen am Längsee

Die Nachhaltigkeitskonferenz findet vom 12. bis 14. Juni 2015 in St. Georgen am Längsee in Kärnten statt. Ziel dieser Veranstaltung ist es das Thema Nachhaltigkeit anhand von Umsetzungsbeispielen, Plänen und Konzepten in der politischen Arbeit umzusetzen und zu leben. Dazu werden Impulsreferate und Workshops organisiert sowie ein reger Austausch unter den TeilnehmerInnen ermöglicht.

  • 10:00: Tag der offenen Tür im Ausbildungszentrum PRO Ausblick, Treffen: GR Dr. Ernest Schmid iV LR Rolf Holub
  • Ab 16:00: TransnationaleNachhaltigkeitskonferenz, St. Georgen am Längsee: dabei sind u.a. Klubobfrau Mag.a Dr.in Barbara Lesjak sowie Landessprecherin Mag.a Dr.in Marion Mitsche
  • Ganztags: TransnationaleNachhaltigkeitskonferenz, St. Georgen am Längsee: dabei sind u.a. Klubobfrau Mag.a Dr.in Barbara Lesjak sowie Landessprecherin Mag.a Dr.in Marion Mitsche
  • 9:00: 67. Kärntner Landesjägertag, St. Salvator - GH Seppenbauer: LAbg. DI Michael Johann iV LR Rolf Holub
  • 9:00: Internationale Gedenkveranstaltung anlässlich „70 Jahre Befreiung“ in Kärnten, Loibl: dabei ist u.a. LR Rolf Holub
  • Ab 9:00: Jubiläumsfest 40 Jahre Waldorfpädagogik in Klagenfurt, Neuer Platz: dabei sind u.a. LR Rolf Holub, Stadtrat Frank Frey sowie KO, GRin Mag.a Margit Motschiunig iV LAbg. Mag.a Zalka Kuchling
  • 13:00: Schwarzgupf-Berglauf 2015, Siegerehrung, Camping Rosental: LAbg. DI Michael Johann
  • 14:00: 20 Jahre Carnica Bienenmuseum, Kirschentheuer: LAbg. DI Michael Johann iV Landesrat Rolf Holub
  • Ganztags: TransnationaleNachhaltigkeitskonferenz, St. Georgen am Längsee: dabei sind u.a. Klubobfrau Mag.a Dr.in Barbara Lesjak sowie Landessprecherin Mag.a Dr.in Marion Mitsche
  • 9:30: e5 – Gemeindetag, Paternion: LR Rolf Holub
  • 17:00 – 22:00 Uhr: Integrationskonferenz, Jugend- und Familiengästehaus Cap Wörth: dabei sind u.a. LAbg. Sabina Schautzer sowie KO GRin Mag.a Margit Motschiunig und Susanne Zimmermann
  • 17:30: Mitgliederversammlung Villach, Grünes Büro Villach
  • Ab 8:30: "ZUKUNFTSKRAFT: Erneuerung" Es ist alles gesagt - es geht um`s Tun!, Klosterruine Arnoldstein: Landessprecherin Mag.a Dr.in Marion Mitsche
  • 10:00 Uhr: EUROPEAN UMBRELLA MARCH - Internationaler Flüchtlingstag, Hauptplatz Villach u.a. mit LAbg. Sabina Schautzer, Mag.a Birgit Seymann, Susanne Zimmermann
  • 19:30 Uhr: Konsumporno. Werbekritik und Handlungsperspektiven im öffentlichen Raum. Vortrag von Dr.in Ulli Weish, Medien- und Kommunikationswissenschaftlerin an der Universität Wien, Landesorganisation der Grünen Kärnten, Sterneckstraße 19, Klagenfurt
  • 10:00 Uhr: Grünes Frühstück inklusive Rad-Check: Drau Rast an der Draupromenade Villach u.a. mit LAbg. Sabina Schautzer. Bei Schlechtwetter entfällt der Rad-Check, nicht jedoch das Grüne Frühstück. Dieses findet bei Schlechtwetter im Cafe Bernold statt.

Interessante Veranstaltungen

TAGUNG: DIE UTOPIEN LEBEN? Demokratische Alternativen. Politische und zivilgesellschaftliche AkteurInnen aus Kurdistan, Afghanistan und Kaernten im Dialog

Freitag, 12. bis Samstag, 13. Juni 2015, Stiftungssaal Alpen-Adria-Universität (Universitätsstraße 65-67, 9020 Klagenfurt)

Während der Tagung berichten Menschen über ihre Erfahrungen in demokratischen Bewegungen und diskutieren deren Widersprüche und Perspektiven. BesucherInnen haben die Möglichkeit, AktivistInnen und TheorektierInnen aus unterschiedlichen Kontexten kennenzulernen und sich mit ihnen zu vernetzen.

Eintritt frei!

VeranstalterInnen: OeH - Österreichische HochschülerInnenschaft Klagenfurt / Referat für Gesellschaftspolitik , OeIE–Kaernten / Buendnis für Eine Welt

Vernissage: Nikolaus Lapuch – Protozoo

Freitag, 12. Juni 2015, 19:30 Uhr, Galerie Vorspann|Galerija Vprega (Hauptplatz 8-9, 9135 Bad Eisenkappel)

Ausgangspunkt von Lapuchs Arbeiten ist die Beobachtung natürlicher Phänomene. Die unter dem Mikroskop betrachteten Muster und Ordnungen dienen als reiche Quelle für freie, abstrakte Kompositionen im Spannungsfeld zwischen geometrischer und chaotischer Struktur. Die Trägerfläche wird dabei nicht nur bemalt sondern auch gekratzt oder gelocht, dabei entsteht ein sehr haptischer, stark von der Materialauswahl getragener Charakter. Die neusten Arbeiten sind aus Holzabfällen gebaute Reliefs die teilweise wieder bemalt werden und gehen damit noch einen Schritt weiter in Richtung Plastik.

Ausstellungsdauer|trajanje razstave|durata: 28.06.2015

Infos gibt es hier:

info@galerievorspann.com, www.galerievorspann.com

"Die Hinterhältigkeit der Windmaschinen", Theater WOLKENFLUG

!!! LETZTE VORSTELLUNGEN: 12./13. Juni, jeweils 20 Uhr, Vorplatz der Johanneskirche Klagenfurt (Martin-Luther-Platz 1, 9020 Klagenfurt am Wörthersee)

Der in Klagenfurt geborene und aufgewachsene Gert Jonke (1946-2009) ist mit seiner sprachspielerischen und poetischen Prosa und seinen vielfach ausgezeichneten virtuosen Stücken bereits zu Lebzeiten zu einem Gegenwartsklassiker der österreichischen Literatur geworden.

Die Inszenierung stammt von Regisseurin Ute Liepold, die 2013 für den Nestroypreis nominiert wurde.

Mit: Sophie Aujesky, Magda Kropiunig, Sarah Rebecca Kühl, Ivana Rauchmann

PREISE 25 / 20 EUR (ermäßigt)

KARTEN Ö-Ticket-Hotline 01-96096, www.oeticket.com, Buchhandlung Heyn, Kleine Zeitung Hotline 0316-871 871 11

Infos gibt es hier und hier: 0681-819 263 17

Tage der Zukunft 2015: "ZUKUNFTSKRAFT : Erneuerung" Es ist alles gesagt - es geht um`s Tun!
Mittwoch, 17. – Freitag, 19. Juni 2015, Klosterruine Arnoldstein
Über 40 Teams sind unserem Aufruf gefolgt, außergewöhnliche Projekte für eine lebenswerte Zukunft einzureichen.

12 davon wurden für das „Labor der Zukunft" am 17. Juni ausgewählt. Am 18. Juni werden diese Projekte am „Marktplatz der Zukunft" öffentlich präsentiert. Im Hier und Jetzt werden die Teilnehmenden erfahren können, wie wir ein gutes Leben für uns alle in Zukunft gestalten können.

Infos gibt es hier.

EUROPEAN UMBRELLA MARCH - Internationaler Flüchtlingstag

Freitag, 19. Juni 2015, ab 10:00 Uhr, Hauptplatz Villach

Flüchtlinge haben ein Recht auf ein Leben in Würde, Flüchtlinge brauchen Schutz. Wir spannen den Schirm auf! Die Regenschirme, die die TeilnehmerInnen an diesem Tag tragen, symbolisieren den Schutz für Flüchtlinge und Vertriebene.

Bringen Sie sich aktiv beim heurigen "Umbrella March" in der Villacher Innenstadt ein!

Kontakt: Burgi Decker, burgi.decker@piva.or.at

Weitere Infos gibt es hier: http://www.plattform-migration.at/index.php?id=620&L=2%27

Ferien.Natur.Erleben – B3outdoor 2015: Eine Ferienaktion, bei der das Erleben der Natur im Mittelpunkt steht.

Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren entdecken neue Spielewelten und Möglichkeiten, die Natur zu nutzen. Ferien.Natur.Erleben bietet u.a. Aktivitäten wie Kinderyoga, Reiten oder gemeinsamen Floßbau.
Täglich werden gemeinsam Mahlzeiten aus biologisch und naturnah produzierten Nahrungsmitteln zubereitet.
Ab 20. Juli bis 4. September 2015, Mo – Fr von 8.00 bis 18.00 Uhr.

Infos gibt es hier: www.b3outdoor.at



Marion Mitsche und das Team der Grünen in Kärnten wünschen ein schönes Wochenende!

Du erhältst diesen Newsletter, weil du auf einer Website der Grünen Österreichs, einer Teilorganisation, Landes-, Bezirks- oder Gemeindewebsite oder befreundeten Website deine Daten hinterlassen hast und über eine „checkbox“ oder im Wege des „double-opt-in“ zugestimmt hast, dass wir dir diesen Newsletter senden. Das kann auch schon etwas länger her sein. Wenn du es genauer wissen willst, sende uns ein kurzes Mail und wir antworten so schnell wie möglich. Wenn du diesen Newsletter nicht mehr erhalten willst, antworte bitte auf diese Mail mit dem Betreff „unsubscribe“.

Für Inhalte von im Newsletter verlinkten Webseiten, die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Grünen Kärnten liegen, wird keine Haftung übernommen.