Russland fliegt Staatsbürger aus Syrien aus

Russland fliegt Staatsbürger aus Syrien aus




Russland holt einem Bericht zufolge mehr als 100 Staatsbürger aus dem vom Bürgerkrieg erschütterten Syrien zurück. Das zuständige Moskauer Ministerium habe zwei Flugzeuge nach Beirut geschickt, meldete die Nachrichtenagentur Interfax am Montag. Von der Hauptstadt des Nachbarlandes Libanon aus solle den Russen geholfen werden, Syrien zu verlassen. Mehr als 100 Russen sollten mit den beiden Flugzeugen in ihre Heimat zurückkehren. Die Moskauer Regierung gehört bisher zu den engsten Verbündeten des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Der Aufstand gegen Assad hat sich zu einem Bürgerkrieg entwickelt, in dem nach UN-Schätzungen mehr als 60.000 Menschen ums Leben gekommen sind.