PecuniaOlet

Keuschheitsbrillen

So unähnlich sind sich strenggläubige Muslime und ultraorthodoxe Juden anscheinend gar nicht.

Während die einen ihre Frauen verhüllen, tragen die anderen sogenannte "Keuschheitsbrillen", um "unzüchtig" gekleidete Frauen in Jeans und T-Shirt erst gar nicht zu bemerken, worüber sich linke Kreise in Israel lustig machen.Weil der Kontakt mit unverheirateten Männern oder Frauen laut dem jüdisch-orthodoxen Glaubensgesetz verboten ist, werden solche "Anti-Sehhilfen" angeblich von einer sogenannten "Keuschheitspatrouille" zum Preis von ca. sechs Dollar verkauft. Ab wenigen Metern Entfernung verschwimmt der Blick. Unzüchtig gekleidete Frauen ohne Kopfbedeckung oder langen Rock werden sogar in manchen Gegenden beschimpft und bespuckt, was regelmäßig zu Auseinandersetzungen mit säkularen Gruppen oder der Polizei führen soll.

Sogar speziell für Flugreisen konzipierte Scheuklappen soll es geben. Immerhin ca. 7 Prozent der israelischen Bevölkerung werden den Ultraorthodoxen zugerechnet.

http://www.courrierinternational.com/article/2012/...