Selbstdenker

Erfurt - Wir schaffen das, sagt Frau Merkel, nein, wir wollen das gar nicht schaffen! Gauland AfD

Wir schaffen das, sagt Frau Merkel, nein, wir wollen das gar nicht schaffen!

Rede von Björn Höcke (AfD) in Erfurt

Deutschland ist ein Hippi-Staat. Bodo Rammelow empfängt 500 Wirtschaftsflüchtlinge und ruft Inschalla, das ist der schönste Tag meines Lebens. 

Dieser Mann ist eine bedauernswerte Lachnummer.

Die Kommunen brechen unter der Last zusammen. Die ehrenamtlichen Helfer geraten an ihre Grenzen. Und der deutschen Willkommenskultur scheinen die bunten Luftballons auszugehen.

Hofberichterstatter: 

1. AfD-Demo in Erfurt: 8000 Menschen protestieren gegen Flüchtlingspolitik - SPIEGEL ONLINE

2. Die Flüchtlingskrise ist außer Kontrolle geraten

3. „Maßnahmen der Notwehr": Seehofer: Bayern will Flüchtlinge nach Österreich zurückschicken - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten

4. Hans-Werner Sinn: "Wir werden leichter an eine Putzkraft kommen" | ZEIT ONLINE

5. Flüchtlingsgespräch bei Anne Will: Merkels ehrlichste Regierungserklärung - SPIEGEL ONLINE

6. Flüchtlingskrise: EU beschließt gemeinsame Abschiebepolitik | ZEIT ONLINE

7. Kreml verweigert Dialog mit deutschen Abgeordneten

8. Saudi-Arabien ruft Heiligen Krieg gegen Russland aus

im www:

MMNews: ISIS-Kämpfer: Karte zu Eroberung Berlins

Die Karte des ISIS-Kämpfer mit den strategischen Zielen in Berlin:
Es werden 8 spezielle Zielgebiete dargestellt, die eingenommen werden müssen, um die Stadt einzunehmen und sie zu kontrollieren. Der Angriff erwartet Widerstand von zwei geheimen Militäreinrichtungen, von denen aus – nachdem sie unter Kontrolle gebracht und die Waffenkammern geplündert wurden – die Dschihadisten mit Waffen versorgt werden sollen, die dann strategische Zielgebiete und Gebäude einnehmen sollen. Der Plan enthält auch Eisenbahn- und Brückenziele, die gesprengt werden sollen, um Verstärkung von Seiten der Deutschen zu unterbinden.

DWN: US-Historiker: Die USA zerstören Europa

RT:NATO errichtet zwei neue Hauptquartiere in Osteuropa und erhöht „schnelle Eingreiftruppe“ auf 40.000

Contra Magazin: Kostet die Flüchtlingskrise Merkel das Amt?
Die Entscheidung, die Grenzen für echte Flüchtlinge zu öffnen, mag zwar aus humanitärer Sicht ein richtiger Schritt gewesen sein. Doch das daraus entstandene Chaos könnte Angela Merkel das Amt kosten. Persönliche Konsequenzen wird sie dann wohl nicht tragen müssen.

dasgelbeforum.net: Kritische Reaktionen auf Merkel-ARD-Verdummung aus Bayern - Rundgang mit Landrat von Freilassing
..man kann es so machen, dass man sich darin sonnt, zu scheinbaren Mehrheit, zu den scheinbaren guten zu gehören: Spiegel: Netzreaktionen auf Kanzlerinnen-Interview: "Ich werde noch zum Merkel-Ultra" , dessen Einseitigkeit der Auswahl zum Himmel stinkt (was aber manche nicht stören wird, im Gegenteil, so hätte man es den "anderen", den "Menschenfeinden" mal so richtig gegeben).

NachDenkSeiten: Grönemeyer bei Jauch – wer auch nur in Richtung einer Reichensteuer denkt, wird von den Medien gnadenlos plattgemacht
... Wer den sozialen Frieden erhalten und die gesellschaftliche Akzeptanz von Flüchtlingen nicht vollends vernichten will, sollte sich daher tunlichst Gedanken darüber machen, wer die Mehrkosten schultern wird. Der Sänger Herbert Grönemeyer hat dies in der ARD-Talkshow Günther Jauch getan – „man kann sich auch überlegen, ob man nicht den Besserverdienern in Deutschland etwas ans Geld geht“, so Grönemeyer. Nach diesem – eigentlich harmlosen – Satz brach jedoch die publizistische Hölle über den Barden zusammen. War er gerade eben noch der gefeierte Musikstar, galt er nach diesem Satz als „wirr“, „bizarr“, „populistisch“ und „niveaulos“. ...

Die Propagandaschau:WDR geht zu offener US-Propaganda über – Was hat Deutschland den USA nicht alles zu verdanken!
... Könnte in dieser Form auch identisch im DDR-Staatsfunk gesendet worden sein – kurz bevor Honecker die Flucht ergreifen musste.

Sputnik: Untersuchung: Die Scharfschützen des Maidan waren die Aktivisten selbst
Maidankämpfer haben 2014 eigene Helfer und Demonstranten auf dem Kiewer Maidan erschossen, um eine Schuld Janukowitschs vorzutäuschen, heißt es in einer Untersuchung des kanadisch-ukrainischen Politikwissenschaftlers Ivan Katschanowski von der Universität Ottawa.

Epoch Times: 96 Prozent "unzufrieden" mit Merkels Flüchtlingspolitik: 140.000 Focus-Leser stimmten ab
In einer kleinen Online-Umfrage offenbarte sich gestern wieder Abgründiges: Der Focus fragte seine Leser „Sind Sie zufrieden mit Angela Merkels Flüchtlingspolitik?“. Bis heute morgen um 8.30 Uhr stimmten dazu über 100.000 Focus-Leser ab

Kopp Verlag: Freie Meinungsäußerung? Von wegen: SPD ruft nach dem Geheimdienst
So ähnlich war das schon häufiger in der deutschen Vergangenheit: Gefallen einem politische Meinungen nicht, ruft man nach dem Geheimdienst. Gehen einem die Argumente aus, denunziert man die Kritiker nun beim »Verfassungsschutz«. Nachdem ihr einige Artikel auf der Website des KOPP-Verlages nicht gefallen haben, antwortet die SPD jetzt mit dem Ruf nach »Staatsschützern«. Diese sollen das schwäbische Verlagshaus nun einmal dringend beobachten, meint die SPD-Landtagsabgeordnete Rita Haller-Haid in Baden-Württemberg.

einartysken: Washington sorgt für nächste Flüchtlingswelle
Die Zentralafrikanische Republik (CAR) ist auf der Wippe in die Katastrophe durch Millionen Menschen, die von vitaler humanitärer Hilfe abgeschnitten sind inmitten neu aufgeflammter sektiererischer Zusammenstöße. Was jedoch kaum berichtet wird, ist die trübe Verwicklung von US-Spezialeinheiten, was das Land in einen umfassenden Bürgerkrieg treiben könnte.

Epoch Times: Das Versagen der Entwicklungshilfe in Afrika: Migranten sind Helden - singen die Reggae Musiker
Ehemaliger Leitender Beamter im Auswärtigen Amt rechnet ab mit verfehlter Entwicklungs-Hilfe: \"Wir sollten nur Staaten unterstützen, die bereit sind, die eigene Regierungsarbeit und zentrale Aspekte einer nachhaltigen Entwicklung wie etwa die berufliche Bildung konsequent zu fördern.

qpress: VW gibt Vollgas: Nachrüstsatz für Wende an der Börse
Da hilft nur Vollgas und nach vorne durchziehen. Gut, ein wenig Kreativität kann da nicht schaden. Offensichtlich gibt es da eine ganz charmante Methode, dem unnötigen VW-Skandal schnell wieder zu beheben. Ein Nachrüstsatz könnte dabei auch die Wende beim Börsenkurs der VW-Aktie bringen. 

IS-Kämpfer führt Karte mit kompletten strategischen Zielen in Berlin mit sich: Captured ISIS fighter has full map of targets for Berlin takeover