Chinas Rückzug vom US-Dollar, kommt jetzt der Crash?

Nicht dass es den Mainstreammedien eine besondere Meldung wert gewesen wäre, aber China hat bekannt gegeben, ausländische Währungsreserven nicht mehr in dem Umfang halten zu wollen wie in der Vergangenheit. Analysten vermuten, dass die chinesische Zentralbank zudem auf Interventionen beim Handel mit dem Yuan verzichten könnte.

Im Dritten Quartal betrug der Wert der ausländischen Währungsreserven Chinas rund 3,66 Billionen US-Dollar, ein großer Teil davon in US-Dollar.

Über Jahre hatte China den US-Dollar in großem Umfang gehalten und seinen Wert gestützt, um den Wert des Yuan unten zu halten und so chinesische Waren international weniger teuer zu machen.

Durch den jetzigen Schritt Chinas dürfte der US-Dollar in Zukunft weniger wert sein, da mit dem Rückzug Chinas ein bedeutender Nachfrager entfällt, was zur Folge haben könnte, dass die Waren bei Walmart und den anderen Ketten, die in der Vergangenheit im großen Stil auf billige chinesische Importwaren gesetzt haben, im Preis steigen.

China könnte ebenfalls weniger US-Staatsanleihen kaufen mit dramatischen Folgen für die USA. Was passiert mit den US-Bonds, wenn die Chinesen keine mehr kaufen und die FED auch nicht? Wenn keine signifikante Nachfrage nach US-Staatsanleihen besteht....

hier weiterlesen