Lammert spricht von "Hasskriminalität"

Ich finde auch nicht alle Äußerungen im Netz prickelnd, insbesondere wenn über jemandes Tod abegelästert oder mit Häme gesprochen wird.

Dass das Verhalten und die Äußerungen mancher Politiker jedoch Hass verursachen, ist angesichts einer bedrängten, belogenen, verarschten und teils stark verunsicherten Bevölkerung völlig normal und kann nicht kriminalisiert werden.

Vielleicht sollte sich Herr Lammert auch mal selbstkritisch im eigenen Haus umsehen. Emotionslosen, kalten Widerstand gegen selbstherrliche Politik gegen das eigene Volk hat er nicht zu erwarten, auch wenn dies kriminalisiert werden sollte. Ebenso würde es nicht schaden, auch mal nach "links" zu sehen, und den Hass gegen die eigene Bevölkerung zu betrachten (die auch von Politikern geschürt wird.)

Die "Antideutschen" und ihre Hassparolen werden hingegen eher gewürdigt:" Würdigung Die Herausbildung der "antideutschen" Strömung und ihrer unterschiedlichen Facetten stellt eine der interessantesten Entwicklungen im deutschen Linksextremismus" (Bundeszentrale für politische Bildung)