Reisebericht

Fidschi Inseln: Fiji - VITI LEVU

Bula heisst der nette Empfang am Flughafen – mit Muschelkette, Blumenkranz und Musik. Dann ein erster Schreck: Kein Geld – die Computer und Geldautomaten am Flughafen waren ausgefallen. Dank des bereits vorausbezahlten Transfers erreichten wir trotzdem das gebuchte Hotel-Resort OUTRIGGER ON THE LAGOON an der Coral Coast. Eine sehr schöne und gepflegte Anlage

In mehreren Restaurants wird Verpflegung – einfach bis top – angeboten. Teils mit wunderschönen Buffet-Garnituren.

Tagsüber war einfach nur Relaxen angesagt.

Baden war leider nur sehr beschränkt möglich – die Lagune fällt bei Ebbe trocken und bei Flut war die Wasserhöhe lediglich etwa 1,5m. Da gab es auch keine farbenprächtige Korallen oder Fische. Zwar gehört das grösste Swimming-Pool Fiji`s zum Resort, dies war aber aus besagten Gründen ständig überfüllt.

So erkundeten wir die Insel mit einem privaten Taxifahrer als Führer.


Hotelresort:
OUTRIGGER ON THE LAGOON sehr gutes 5 Sterne Resort. Nur leider keine Bade-, Schnorchel- oder Tauchmöglichkeiten. Tote Lagune, keine farbigen Korallen oder Fische.


Nebenkosten:
Recht hoch.


Beispiel:

Trinkwasser am Kiosk 0,5 ltr. € 2.--
Vorspeisen € 9.-- Hauptgang € 17.--
Nachspeise € 8.-- Wein € 18.-- bis 50.--
Frühstück € 10.-- bis 20.-- (Continental/Cooked)
Folklore-Abend mit Essen € 48.-- + Wein


Auto:
Linksverkehr. Schlechte Strassen, teils ungeteert. Sehr grosse Bodenwellen bei Zuckerrohrbahn-Übergänge. Verkehr undiszipliniert.


Leute:
Sehr freundlich, immer lächelnd. „Bula“ bei jeder Begegnung. Kurze Gespräche über wie geht’s, schöner Tag, geniessen Sie den Tag.


Gesundheit:
Starke Sonne. Unbedingt Haut schützen. Faktor 30 Minimum.


Reisezusammenfassung:
Hauptinsel VITI LEVU höchstens 3-4 Tage. Eine Fahrt mit dem „Sugar Train“ ab Sitikota, eine Wanderung im Forest Park bei Suva, einmal rundund um die Insel mit dem Auto (Dauer ca. 1 ½ Tage). Dann hat man die Insel gesehen.

Die Vorstellung, in einem Hotel an der Lagune, an der Korallenküste müssten zwangsläufig auch Korallen sein, sowie beste Schwimm- und Schnorchel- möglichkeiten, war falsch. Ausser plantschen in einer seichten, toten Lagune gab es wenig. Ausserhalb der sehr gepflegten Ferien-Resorts, findet man nur primitive Hütten, teils aus Wellblech und trifft nur ärmlich lebende Menschen. Überraschend ist allerdings die Gastfreundschaft und die natürliche Fröhlichkeit dieser Menschen.

Den wirklichen Südsee-Traum fanden wir aber nur auf den Ausseninseln.

Empfehlung:

3-4 Tage Hauptinsel.
Min. 7-10 Tage den Südsee-Zauber auf einer oder zwei Ausseninseln erleben.
Wenig Gepäck (!) mitnehmen. Aufbewahrungs-Möglichkeit in jedem Hotel auf der Hauptinsel.
Kreuzfahrt 5 – 7 Tage (leger, kein Garderobezwang!)
1 -2 Abschlusstage Hauptinsel.

Bild Nr. 18334 - 316 mal gesehen

Bild Nr. 18336 - 205 mal gesehen

Bild Nr. 18337 - 212 mal gesehen

Bild Nr. 18339 - 188 mal gesehen

Bild Nr. 18341 - 152 mal gesehen

Bild Nr. 18343 - 149 mal gesehen

Bild Nr. 18348 - 154 mal gesehen

Bild Nr. 18347 - 159 mal gesehen

Bild Nr. 18346 - 140 mal gesehen

Bild Nr. 18345 - 149 mal gesehen

Bild Nr. 18344 - 166 mal gesehen

Bild Nr. 18342 - 150 mal gesehen

Bild Nr. 18340 - 158 mal gesehen

Bild Nr. 18338 - 195 mal gesehen

Bild Nr. 18335 - 214 mal gesehen