Gezeitennebel

Illuminatenphilosophie oder Mephistos Lüge

Die Illuminaten (oder „Die eiserne Ferse“ die bildlich alles unter ihrem Absatz gnadenlos zertritt, wie Jack London sie nennt) sind davon überzeugt uraltes geheimes Wissen zu besitzen und erleuchtet zu sein, was sie über uns Normalsterbliche erhebt.

Doch tatsächlich sind sie einer Lüge aufgesessen, einem Witz, denn sie sind scheinerleuchtet.

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass die Gegensätze unserer Welt die schon Zarathustra vor tausenden Jahren erkannte, das Gleichgewicht definieren. Dabei ist jedoch nötig zu erkennen, dass es zwei Arten von Gegensätzen gibt die ähnlich, aber nicht identisch sind und das Gleichgewicht eben nicht bei beiden Arten möglich ist.

Beide sind Zweiheit, die eine ist die Polarität, d.h. sich gegenseitig bedingende/ergänzende Gegensätze (Pole) wie z.B. Nordpol-Südpol, männlich-weiblich, Sonne-Mond, Einatmen-Ausatmen oder rechts und links. Sie sind ergänzend, jeder Pol hat etwas was dem Anderen fehlt, aber sie ergänzen sich und ergeben ein Gleichgewicht, eine Mitte die wir immer suchen.

Fällt der Mensch aus diesem Gleichgewicht so gerät er in die Dualität und damit in die Einseitigkeit. Die Dualität ist die diabolische, die abspaltende Kraft, die Halbwahrheiten erschafft.

Dies sind z.B. gut und böse, Täter-Opfer, Krieg und Frieden, Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit. Die Dualität zeigt sich im Ungleichgewicht. im zu wenig oder zu viel (zu dick oder zu dünn, das zu ist das Problem) immer wenn irgendwo zuviel ist, so ist woanders zu wenig.

Doch hier beginnt die schwer zu erkennende Lüge die Mephisto schon im Faust von sich gab und die unter anderem die philosophische Grundlage für das ganze menschenverachtende System auf Grundlage der heutige Marktwirtschaftslehre nach Meinard Keyns liefert.

„Ich bin die Kraft die böses will und gutes schafft.“

Denn diese Sichtweise behauptet, dass gut und böse zusammengehören und sich das Eine nicht vom Anderen trennen lässt. Nach John Maynard Keynes: „Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, dass widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen wollen.“

Wer das Böse tut fördert das Gute und umgekehrt, ohne Schatten gäbe es kein Licht, ohne Lüge keine Wahrheit.

Es ist die Selbstrechtfertigung der diabolischen Kraft aus der atheistischen Mysterienschule. Das ist die Lüge der die Kryptokratie (Bernays) oder Machtelite folgen und die so viel Leid über die Menschheit und diesen Planeten bringt. Dabei verkennen sie, dass sie sich in ein Extrem verrennen, denn Gut und Böse sind nicht im Gleichwertigen verbunden, sind keine zwei Seiten derselben Medaille.

Das Gute ist gut aus sich selbst heraus, auch ohne das Böse. Hingegen ist das Böse die Verneinung des Guten, der Krieg ist die Abwesenheit von Frieden aber Frieden nicht die Abwesenheit von Krieg, sie sind ungleich.

Liebe ist viel mehr als die Abwesenheit von Hass. Lüge ist die Abwesenheit von Wahrheit, aber Wahrheit ist nicht einfach die Abwesenheit von Lüge. Es gibt nur eine Wahrheit, aber Millionen Lügen. „Lügen haben kurze Beine und wer Lügt der braucht ein gutes Gedächtnis, nur die Lüge braucht die Stütze, die Wahrheit steht gerade aus sich selbst heraus.“ Es gibt nur eine Gesundheit aber unzählige Krankheiten.

Es ist sehr wichtig dies zu verstehen, denn wenn wir es nur wie die Illuminatentyrannen sehen bedeutet es, alles was immer Dir zustößt hast Du dir auch selbst ins Leben gerufen. Dies ist eine krasse, mechanische Überinterpretation von tatsächlich existierenden Resonanzgesetzen (vgl. hierzu auch die Wirkung von neurolinguistischer Programmierung oder Werke wie „Die Macht des Unterbewusstseins“ von Joseph Murphy).

Wenn jemand krank wird und stirbt war es sein „Karma“, denn wenn er es überlebt hätte wäre es nicht sein „Karma“ – das stellt ein hohes Maß an Erleuchtung dar, auch wenn sie es falsch verstanden haben und in die Irre geleitet wurden.

Resonanzgesetz ja, aber bestimmt vom freien Willen, wenn sie Dir also etwas antun, bspw. ein „world trade center“ mit 3000 Menschen zu sprengen oder eine Krieg mit Millionen Toten beginnen, dann bleiben sie selbst doch völlig schuldlos, denn die Opfer haben in ihrem Unterbewusstsein ja selbst gewollt das ihnen genau dieses Schicksal passiert, sonst hätte es ihnen schließlich nicht passieren können.

Für sie stellt die Liebe nur eine Illusion dar, in deren Vorstellung existiert nur Energie, deshalb ist Liebe nicht das Kriterium, sondern nur Notwendigkeit in der Fragestellung: „Was ist notwendig damit unser Plan Realität wird?“

Sie bauen auf Halbwahrheiten, ein hohes Wissen welches in völlige Einseitigkeit entgleist ist, aufgrund eines Fehlers am Anfang, einer falschen Prämisse, gut gemeint statt gut. Gut und böse sind nicht gleichwertig. Eine Lüge produziert keine Wahrheit sondern nur weitere Lügen, wie Krieg keinen Frieden produziert.

Wut, Angst und Süchte sind Wege in das Ungleichgewicht, Wege uns Energie zu entziehen – das ist der Grund warum spirituelle Lehren die Reinheit von Geist und Seele betonen.

Es wird Zeit diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten, die Verantwortung nicht länger abzugeben, die Täuschung zu beenden und als Männern und Frauen unsere Macht zu ergreifen, uns selbst ermächtigen anstatt nur zwischen den Möglichkeiten zu wählen die die „Illuminaten uns geben.

Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu berichten, aber wir können sie zwingen immer dreister zu lügen!

Quelle: U. a. Armin Risi „der Mensch ein multidimensionales Wesen“

https://gezeitennebel.wordpress.com/