Es ist eine unglaublich perfide und durch nichts haltbare Verschwörungstheorie,

dass amerikanische Patrioten verantwortlich oder mitverantwortlich für 9/11 sein sollen.

Oder glaubt jemand im Ernst, die würden etwa ihre eigenen Leute opfern? So ruchlos ist im Westen keiner!

Ganz anders der brutale Islam. Bereits wenige Tage nach 9/11 kursierten in muslimischen Kreisen Gerüchte, dass die Amis "das selbst waren".

Sogar in einer deutschen Kebap-Bude, die ich damals unter Protest verließ.

Es kann nicht sein, dass unsere moralisch völlig überlegenen Befreier in diesem Lande dauernd denunziert werden! Da müssen endlich die Geheimdienste ran!

Außerdem haben die Türken hier sämtliche griechischen Imbisse, die eine hervorragende Gyros-Arbeit leisteten, brutal verdrängt - und so entscheidend zum griechischen Defizit beigetragen! Lag es an der Knoblauchsoße, am Fladen oder an den Zutaten? Man weiß es nicht genau. Wahrscheinlich spielte der türkische Geheimdienst eine entscheidende Rolle. Auch die sogenannten "Döner-Morde" sollten doch womöglich nur die kurdische Konkurrenz beseitigen.

Jedenfalls kann es nicht am beim Gyros verwendeten Schweinefleisch gelegen haben, denn das benutzen die - neben dem Lieblingstier Mohammeds- manchmal auch selber: http://www.fr-online.de/lebensmittel/fleischskanda... Bisweilen sogar billigste Schweinerüssel und -Ohren- "zum Teil fein zerkleinert-versteht sich! Schweinefleisch im Döner macht die Ayse schöner! Ich frage mich ohnehin schon lange, woher die ständig das billige "Kalbfleisch" nehmen.

Unglaubliches spielte sich kebap-mäßig übrigens in Italien ab: http://politikforen.net/showthread.php?113690-Keba...

Gibt es einen Kompromiss? Ja: Triefende Kröten-Blutwurst am Spieß mit "Heinz-Ketchup" auf Sauerkraut im Wasserwecken. Das stimmt auch den Ami wieder versöhnlich!