wenn ICH eine idee habe, sagen wir eine rein fiktive "sport"-idee. aus dieser idee entwickle ICH auch noch ein system mit dem ICH diesem "sport" einen wettbewerbsgedanken hinzufüge um daraus kapital zu schlagen. nun gibt es eine milliarde idioten - nennen wir sie mal menschen - die diese idee "toll" finden. WARUM darf sich dann eine politik in die art und weise der aus- und weiterführung MEINER sportart MEINES systems einmischen? wenn eine milliarde idioten so "dumm" sind und MEINEM system folgen - sind sie dann nicht selbst schuld?

es ist zum kotzen, dass die politik immer der meinung ist, dass der "dumme" mensch vor sich selbst und seiner "dummheit" geschützt werden soll.