Sehr gute Arbeit, dieses Video!

Danke.

Das ist einer der Gründe, weshalb ich seit gut drei Jahren den Fernseher auslasse. Man muss sich das nicht unbedingt antun.

Vielleicht hätte der Schweizer von Anfang an nur geschlossene Fragen stellen sollen, um seine Kontrahenten "auf den richtigen Weg zu bringen", sie gelegentlich auch rhetorisch in eine Falle locken, um sie dazu zu bringen,sich selbst zu widersprechen. Das ist aber bei dem üblichen 1 gegen 3,4,5 und den Moderator nicht so einfach.