Vergewaltigungen sind eine Waffe

die in jedem Krieg eingesetzt wird.

Zur "ethnischen Säuberung" und zum Brechen des Widerstandes durch Demütigung und brutalste Gewalt.

Wenn jemand einen Krieg gegen das eigene Volk führt, so sorgt man eben zusätzlich für einen erheblichen Männerüberschuss - gerade innerhalb der sexuell aktivsten Altersgruppe zwischen 18 und 35. Selbstverständlich rein zufällig haben wir bereits aktuell einen Überhang an Männern von ca. 20 Prozent durch einen gewollten und teils als Flüchtlinge getarnten Migrantenstrom ganz überwiegend junger Allahfisten gerade in diesem sensiblen Bereich.. Und der Überschuss wird sich tendenziell auch weiterhin weder durch buddhistische Mönche noch durch christliche Vereine junger Männer vergrößern.

Natürlich müssen die Fachkräfte für nachhaltiges Bevölkerungs-Design, sollten sie sich tatsächlich im Europa eine ihren Vorstellungen genehme Rasse mit IQ um 90 wünschen (was ja ausdrücklich schriftlich fixiert wurde), dafür Sorge tragen, dass auch tatsächlich in ausreichendem Umfang eine Vermischung und keine "Segregation" stattfindet. Und wie funktioniert das besser als mit einem entsprechenden Überschuss in jeder Hinsicht aggressiver junger Männer - zuzüglich entsprechender und vom betrogenen Steuerzahler finanzierter "Anmach- und Begattungs-Seminare".?

Der deutsche Jugendliche hingegen wird belehrt, dass auch gleichgeschlechtliche Liebe sehr schön und entspannend sein kann - und er sich auf gar keinen Fall vorschnell festlegen möge.

Verstärkend wirkt, dass man jugendliche Gewalttäter mit "Migrationshintergrund" weder abschiebt noch einsperrt, sondern nicht selten selbst nach 70-maligen Gewaltexzessen und Belästigungen wieder auf freien Fuß setzt. Das spornt die einen an, frustriert und terrorisiert aber jene, die es zu bekämpfen gilt.

Dabei wäre das Abschieben meist gar kein Problem, wie kürzlich ein kenianischer Diplomat anlässlich seines Eisenstangen schwingenden Landsmanns und Mörders äußerte.

Hier wird ein "asymmetrischer Krieg" gegen das Deutsche Volk geführt.

"Asymmetrisch" auch deshalb, weil gegen das Deutsche Volk anscheinend jederzeit das Grundgesetz gebrochen werden kann.

Für es wird es hingegen nicht einmal angewendet.