Reisebericht

Indien

Kaum waren wir aus dem Flughafen raus, stehen da auch schon 200 Bettler an dem Zaun und ich mit meinem neuen Fotoapparat um den Hals!

www.klein-ist-die-welt.de

1. Tag und 1. Fehler

Nach einem "anstrengenden" Flug in der Business-Class (Upgrade sei dank!) erreichten wir um 6 Uhr Delhi. Der Bordservice und der ganze Flug überhaupt war sehr gut.

Der gelbe Sack in den ich meinen Rucksack eingepackt hatte, hatte noch nicht einmal ein Loch, doch kaum waren wir aus dem Flughafen raus, stehen da auch schon 200 Bettler an dem Zaun und ich mit meinem neuen Fotoapparat um den Hals! Doch irgendwie war alles neu, wir waren von den verschiedenen Eindrücken so erschlagen, dass wir nur die Hälfte aufnehmen konnten.

Das erste was wir in Delhi taten war dann auch gleich ein Fehler. Wir bestiegen ein Taxi in Richtung Hotel Imperial, doch dieses Taxi brachte uns zum erst besten Tourist Office (100.-Rs.) und nach langem Streitgesprächen wurde es uns in Aussicht gestellt für weitere 200.- Rs zu unserem Ziel gefahren zu werden, wir sind dann mit der Motor-Rikscha für 20.-Rs gefahren.

Am Hotel Imperial (ein bekanntes Hotel in der Nähe einer öffentlichen Tourist Information) trafen wir dann auf Javeed. Wir bezogen Quartier bei ihm und wohnen somit ca. 20 Autominuten außerhalb des Zentrums.

Am Nachmittag nahmen wir einen Crashkurs quer durch die Stadt und sammelten erste Eindrücke. Es stinkt, ist dreckig, viele betteln. Mittags wird mir schlecht, super heiß, Essen sonderbar...
Wir sind müde, seit 40 Stunden auf den Beinen, hatten Stress mit dem Flug nach Leh. Erst hieß es, dass wir auf Wartelistenplatz 250 wären und dann tuschelte Javeed, unser selbsternannter Stadtführer, etwas mit dem Herrn von der Fluggesellschaft, der daraufhin wieder eine Liste zückte und 60.- DM Bestechung verlangte! Auf einmal waren wir auf Wartelistenplatz 2 und 3 . Unsere geplante Fahrt nach Bikaner haben wir wegen der Atombombentests in dem Gebiet, auf Jaipur (Rajasthan) verschoben.

Bild Nr. 723 - 186 mal gesehen