Die Schulden sind die Guthaben der Reichen:

auf der anderen Seite; Bilanz- und Erfolgsrechnung halt:

Das Volumen aller Anleihen von Staaten, Banken und Unternehmen hat sich nach Angaben der BIZ seit 2007 um 30 Billionen $ auf 100 Billionen $ erhöht. Das ist ein Anstieg der Verschuldung um 43% innerhalb von 7 Jahren. Die Schuldenlast kletterte in dieser Zeit auf 137% im Verhältnis zur weltweiten Wirtschaftsleistung.


Die Reichen in Europa werden immer reicher: Mit 2,37 Billionen $ haben sie dieses Jahr die Nordamerikaner beim Gesamtvermögen überholt. Weltweit wuchs der Reichtum der Milliardäre um 12% auf 7,3 Billionen $.

Dieses Vermögen verteilte sich auf eine Rekordanzahl von 2325 Milliardären - 155 mehr als noch im Vorjahr, wie eine Studie der UBS in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsinformationsdienst Wealth-X zeigt. Mit 775 leben die meisten davon in Europa.

Ungleiche Verteilung im Mittleren Osten und in Afrika

Asiens Reiche holen aber besonders im Hinblick auf das Vermögen auf: Dieses erhöhte sich von Juli 2013 bis Juni 2014 gegenüber der Vorjahresperiode um 18,7%. Damit zeichnet diese Region für einen Drittel des Anstiegs des weltweiten Vermögens verantwortlich. Aber auch der Kreis der Milliardäre erweiterte sich. Asien zählt im Vergleich zum Vorjahr 52 Milliardäre mehr.

Im Mittleren Osten und Afrika verteilt sich dagegen ein immer grösseres Vermögen auf immer weniger Menschen. So vereinigt eine um 4,8% tiefere Anzahl von Milliardären in Afrika 12,9% mehr Vermögen als noch im Vorjahr auf sich.