PecuniaOlet

Alle Völker werden Banken

"Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus?" Pfeifendeckel - Auf dem Papier vielleicht, solange es das pseudo-staatliche Geldmonopol und das verzinste, frakt(ion)ale Schuldgeldsystem  in privater Hand gibt.

Weshalb muss Geld eigentlich durch Schuld entstehen, damit es etwas wert ist? Ist das ein religiöses, unantastbares Dogma? Warum kann es nicht ausschließlich durch Arbeit und Produktivität entstehen? Die meisten erhalten ihr Gehalt/Einkommen ohnehin nachschüssig. Sie leisten etwas, dann erhalten sie Geld. Im Grunde verschulden sich Unternehmen und Staat bei ihren Mitarbeitern einen Monat lang. Warum erhalten sie Geld, für das andere (einschließlich sie selbst) bereits Zinsen zahlen - und das aufgrund der mehrfachen "Verleihmöglichkeit" (aufgrund eben dieses Teilreservesystems) häufig sogar vielfach? Ein Autoverleiher kann ein Fahrzeug auch nur ein Mal ausleihen und kassieren. Was soll der perverse und im Grunde betrügerische Vorteil für die Banken, für den alle zahlen wenn es schiefgeht - außer sie selbst? Was sagte Herr Schäuble einmal während eines Interviews mit einem bekannten un kritischen Journalisten: "Ich glaube, Sie haben eine etwas naive Vorstellung von den Bilanzen der Banken!" Selbstverständlich war der Journalist entsprechend versiert und hatte entsprechende Kenntnisse. Das zeigt aber die Arroganz der Regierenden.

Der Großteil der Steuereinnahmen und auch des Umsatzes von Großkonzernen kommt eben nicht von Großkonzernen selbst, sondern vom "kleinen Mann" auf der Straße und vom Konsumenten. Würde er durch seine Arbeit, der Macht der werktätigen Massen, und seinen Konsum (über den Umweg von Steuern und einer "Monetativen") die Unternehmen (mit positivem, durch Arbeit entstandenem Geld) finanzieren, und nicht die Banken, kämen die "Zinsen" wieder dem Volk und somit den Werktätigen zugute und die Völker, und nicht die Zentralbanken, wären in der Lage durch besonnenes "Drehen an der Zinsschraube" ihren Anteil an Produktivität zu gewährleisten und Steuerflucht, Ausbeutung und Armut zu verhindern.

Wäre das "Sozialismus"? Nicht mehr als vorher! Die Macht ginge lediglich von den Banken zu den Völkern über.