Die Killerbee Frage (die er immer wieder stellt)

"Sind die Deutschen das dümmste Volk der Welt?" (er meint mit "dumm" keine "technische Intelligenz")

Antwort:

Die Friesen (eigentlich ein eigenes Volk) kreuzigten die Römer.

Tacitus:

Die Bedingung, die auch andere Völker nur schwer hätten erfüllen können, war um so drückender für die Friesen; denn wenn auch ihre Wälder reich an mächtigen Ungetümen sind, sind ihre zahmen Rinder jedoch klein. So lieferten die Friesen am Anfang ihre Rinder; dann mussten sie auch ihre Frauen und Kinder oder beides an Tribut leisten. … Die römischen Soldaten, die zur Erhebung des Tributes nach Friesland kamen, wurden daher von den Friesen angegriffen und ans Kreuz geschlagen.

Die Sachsen (Cherusker, Katten, Brukterer) schlugen erfolgreich die Römer und wehrten sich (im heutigen Niedersachsen und Westfalen) lange Zeit effektiv gegen die Christianisierung.

Über die Flucht des "Sachsnführers" Wittekind war Karl der Große so erzürnt, dass er 4500 gefangenen Sachsen in christlicher Tugend im Jahre 782 bei Verden an der Aller die Köpfe abschlagen ließ.

Die Sachsen schlachteten daraufhin ihre Gefangenen auf dem "Harzberg", und die Steine, welchen noch heute auf der höchsten Spitze des Brockens liegen, waren wahrscheinlich ihr Opferaltäre."

"Hili kroti Woudana (heiliger großer Wodan) ilp psk un osken Pana Uittikin (hilf uns und unserm Fahnherrn Wittikind) ok Kelta (auch dem Unterfeldherrn) of den aiskena Karlevi (gegen den abscheu lichen Karl) ten slactenera (den Schlächter). Ik tif ti in our (ich gebe dir einen Auerochsen) un tou skapa (und zwei Schaafe) un tat rofe (und den Raub). Ik slacte ti all fanka; (ich schlachte die alle Gefangenen) up tinen iliken Artisberka (auf deinem heiligen Harzberge)." (Rathausarchiv Goslar)

Ähnliche Geschichten, die den Freiheitsdrang deutscher Völker belegen, gibt es bis in die  Neuzeit. Auch die süddeutschen Bauernkriege gehören dazu.

Die Obrigkeitshörigkeit und das kritiklose Pflichtbewusstsein sind eher preußischen Geistes. Die "Prußen" indes wurden vom "Deutschen Orden" unterworfen und durch deutsche Einwanderer assimiliert. Gefährliche Mischung!

Die Deutschen sind nicht das dümmste Volk der Welt, aber sie haben ein Pflichtbewusstsein, dass sich für alle Zwecke missbrauchen lässt, so lange ein "Ranghöherer" ihnen sagt, was zu tun sei, und Verantwortung übernimmt.

Auch zur Entwicklung und theoretischen Fixierung dieses Pflichtbewusstseins leistete ein Preuße (Immanuel Kant) einen entscheidenden Beitrag.

"Lerne leiden ohne zu klagen", Selbstverleugnung zugunsten von Staat und König („Wer auf die preußische Fahne schwört, hat nichts mehr, was ihm selber gehört.“) waren Vorformen und unbewusste Voraussetzungen heutiger "Dummheit"