Wer zahlt die Zeche - ja wer wohl, das deutsche (dumme) Volk

Vor zwei Tagen ist eine Flüchtlingsunterkunft von mehrern Nordafrikanischen Männern in Schutt und Asche gelegt worden. Schaden 10 Millionen Euro. Wer zahlt das? Ja wer wohl, die lieben Deutschen, die sich noch entschulidgen müssen, dass sie eines der besten Sozialsysteme der Welt hat. Neidisch blicken alle auf uns, dass wir uns das aber durch harte arbeit erarbeitet haben und imens hohe Steuern dafür bezahlen ist selbstverständlich. Da werden 90 Milliarden Euro für die Flüchtlingskrise innerhalb von 5 Jahren progrnostiziert und gleichzeitig über eine Anhebung des Rentenalters debattiert, damit wir die Zeche ja auch noch bezahlen, Frau Merkel und Co. sei dank! Achso ja und wenn man man in Deutschland illegal einreist, oder Einreisedokumente oder Ausweise fälscht...kein Problem....komm lieber Illegaler du kannst jetzt Drogenhandel betreiben, dich über Bandenkriminalität organisieren, ein paar Supermärkte ausrauben oder noch zusätzlich ein paar Frauen belästigen, die dir zu offenherzig und selbstbewusst erscheinen (da die das ja nicht kennen, ist das ja ok, nö) und danach, kannst du dich in dein Zimmer oder dein Appartment begeben und dich wohl fühlen. Für warme Mahlzeit ist immer gesorgt und wenns dir nicht mehr passt, kann man ja ohne Folgen die Einrichtung wieder anzünden, dann bekommt man was neues. Aber eines steht fest, man darf bleiben egal was man tut.

Das Paradies auf Erden = Deutschland