Reisebericht Weltreisender

Bondi Beach - Sydney’s Strand Nr. 1!

Wer in Bondi Beach ein günstiges Zimmer sucht, landet automatisch im Noah’s Backpackers. Wir mieteten uns für zwei Tage ein Zimmer mit Meeresblick für 38 Euro die Nacht und waren rundherum zufrieden. Die Nacht war auch wesentlich ruhiger als im Manly Backpackers.

Die große Shopping- und Flaniermeile entlang der Hauptstraße lädt zum Schlendern ein. Bars und Cafès reihen sich dicht aneinander. Souvenirstände locken mit tollen Mitbringseln. Die hübschen viktorianischen Häuserzeilen verleihen dem Ort den Charakter eines mondänen Seebades. Die eigentliche Attraktion des Ortes ist der Strand, super feinsandig und extrem clean. Da können sich die Amis und manche Südländer mal ein Beispiel dran nehmen. Die ganze Atmosphäre wirkte sehr natürlich und nicht so aufgesetzt. Im Vergleich zu Venice Beach z.B. fanden wir die Leute auch irgendwie cooler.

Das Baden zwischen den gelb roten Fahnen (Baywatch) bei 2 m hohen Wellen machte riesigen Spaß. Allerdings muss man laut Reiseführer auch auf Haie aufpassen. Ich muss wohl echt verrückt gewesen sein. Zum Glück habe ich diesen Abschnitt erst später gelesen.

Am Abend begeisterten uns die vielen athletisch durchgestylten Jogger, die den asphaltierten Küstenstreifen als Haupttrainingsstrecke nutzen. Top fit sind die Leute hier. Wenn wir hier wohnen würden, glaube ich, täten wir das Gleiche. Eine bessere Strecke als am Pazifik entlang gibt es wohl kaum. Absolut genial!

Wer noch etwas Zeit in Sydney hat, sollte unbedingt den Küstentrail im Nelson Park folgen (Sydney Harbour N.P.) Vom Trail hat man noch einmal etliche schöne Blickpunkte auf Sydney.

Bild Nr. 3830 - 292 mal gesehen

Bild Nr. 3833 - 251 mal gesehen

Bild Nr. 3834 - 250 mal gesehen

Bild Nr. 3835 - 293 mal gesehen

Bild Nr. 3836 - 466 mal gesehen

Bild Nr. 3837 - 201 mal gesehen

Bild Nr. 3838 - 211 mal gesehen

Bild Nr. 3832 - 259 mal gesehen

Bild Nr. 3831 - 279 mal gesehen