Amzoni

Fragen die auf der Seele brennen

Ich hab da ein paar Fragen, die mir auf der Seele brennen.
Könnt Ihr mir helfen Antworten darauf zu finden?


Warum ist so schwer das Grundgesetz zu ändern, und eine Obergrenze für Flüchtlinge einzubauen. Das Grundgesetz ist doch nicht in Stein gemeißelt?  Es muss doch möglich sein, ein Gesetz, den neuen Gegebenheiten anzupassen!

Andere Gesetzte werden geändert, ohne das ein Aufschrei durch das Volk geht.

Zum Beispiel:
Eine Hausgeburt, ist in Deutschland nicht mehr möglich. Ist es nicht ein Naturgesetz, das eine Frau ihr Kind zu Hause bekommen kann, wenn sie es möchte?

Ein Feuer machen, in einem Park, ist kaum mehr möglich. Nicht einmal ein Teelicht, in einem großen Glas ist erlaubt . Statt Abends ums Feuer zu sitzen, sehen die Menschen ins Fernsehen, Handy und LED Kerzen. Auch dies ist ein Naturrecht, dessen ich mich beraubt fühle. Und nein, ich habe keinen Garten, ich lebe in einer Großstadt.

Es ist Vätern möglich, das gemeinsame Sorgerecht zu beantragen, die nichts für Ihre Kinder tun und nicht mit der Mutter zusammengelebt haben. Noch immer, sind es die Frauen die, die Hauptlast schultern. Hat sich die Politik je Gedanken darüber gemacht, was das im Alltag für die Frauen bedeutet?

Wundert man sich in Europa wirklich darüber, das die Geburtenrate zurückgeht?
Gleichberechtigung ist ein Papier, das im Alltag keinen Niederschlag findet.
Spätestens nach dem ersten Kind, weiß die Frau wo es langgeht und das sie den Erwartungen nicht gerecht werden kann. Nach wie vor, muss sie Abstriche, von ihrem eigenem Leben machen, bis hin zur Unkenntlichkeit, ihres eigenen Wesens. Abgesehen davon das sie finanziell sehr schlecht dasteht, mit samt Kind. Von einer angemessenen Rente, brauchen wir erst gar nicht zu reden.

Ich frage mich, warum schreit Europa nicht auf, warum finden wir keine Lösungen? Wollen wir aussterben? Ist es hier nicht möglich, das ein Elternpaar, zwei oder drei Kinder hat, ohne am Hungertuch zu nagen.

Doch, aber es darf nicht gesagt werden. Kinderlose, leben finanziell besser gestellt, in größeren Wohnungen. Können zu günstigen Zeiten in Urlaub fahren, überhaupt in Urlaub fahren. Europa stirbt aus, weil Kinder haben nicht angemessen wertgeschätzt wird. Weil die Arbeit von Frauen, nicht angemessen bezahlt wird. Weil es sich lohnt, keine Kinder zu haben. Weil es immer mehr Menschen gibt, die nicht wissen, was es bedeutet Kinder zu haben.
Was raten sie ihrem Kind, werde Friseur? Nein, sie sagen ihrem einem Kind, das all ihre Hoffnungen erfüllen soll, werde Ingenieur! Handwerk lohnt sich nicht! Bekomme höchsten ein Kind und sie zu, das du eine gute Schule findest, Bildung ist alles!
Tja und wenn ich mich so umschaue, kenne ich doch den einen oder anderen Taxifahrer mit Diplom. So einfach ist das doch nicht mehr.

Mal ehrlich, ohne unsere kulturelle Konstruktionen. In der Natur, würde ein Mensch ohne Kinder sehr schnell am Ende sein. Krank und keine Hilfe der Kinder. Alt und keine Hilfe der Kinder. Das wäre das Aus!
So, jetzt hab ich beim schreiben, doch noch Antworten gefunden.

Wir haben uns gegen die Natur aufgelehnt. Das Gesetzt der Natur missachtet und unser eigenes an seine Stelle gesetzt. 

Mit dem Fazit: Kinderlos lohnt sich einfach!


Amzoni