Reisebericht

Grenada - West Indies

Grenada ist ein ca. 344 Quadratkilometer großer Inselstaat der Kleinen Antillen und liegt inmitten des Karibischen Meeres zwischen den Inseln St. Vincent und Trinidad und Tobago. Neben der Hauptinsel Grenada mit ca. 300 Quadratkilometern gehören noch die kleineren Inseln der südlichen Grenadinen zum Inselstaat Grenada. Diese Inselchen haben allerdings aufgrund ihrer geringen Größe keine wirtschaftliche Bedeutung, sondern sind lediglich für Touristen als Tauch- und Badeparadiese interessant.

Reisezeit + Reisetipps Karibik / Grenada

Grenada gehört als parlamentarische Monarchie mit zum britischen Commonwealth, Staatsoberhaupt ist daher immer noch die britische Königin.
Die Amtssprache auf der kleinen Antilleninsel ist Englisch. Hauptstadt von Grenada ist mit rd. 30.000 Einwohnern die im Südwesten der Insel gelegene Stadt St. George. Die Einwohnerzahl bezieht sich selbstverständlich mit auf die Hauptstadt incl. aller Vororte. Ohne Vororte beträgt die Einwohnerzahl auch lediglich nur rd. 8.000.



Prunkstück und Blickfang der Hauptstadt ist der malerische Naturhafen, der oft genug Treffpunkt großer und internationaler Segelyachten aus aller Welt ist.



Natur, Pflanzen- und Tierwelt:
Grenada ist vulkanischen Ursprungs. Dies ist heute noch an verschiedenen Kraterseen und warmen Schwefelquellen zu erkennen. Die kleineren Inseln Grenadas sind ebenfalls vulkanischen Ursprungs. Die höchste Erhebung der Insel ist der Mount Saint Catherine mit ca. 840 m. Ursprünglich bestand Grenada aus fast immergrünen Regenwald, der aber heute leider nur noch im unzugänglichen Bergland erhalten ist.
Die Naturlandschaft ist geprägt durch zahlreiche Wasserfälle. Besonders imposant sind die Concorde Waterfalls.



Die Tierwelt Grenadas ist ausgenommen von den zahlreichen Vogelarten nicht gerade sehr artenreich. Vorwiegend kommen Schildkröten, Eidechsen, Leguane sowie einige Nagetierarten vor. Der eigentliche Tierreichtum Grenadas ist vor den Inseln im Karibischen Meer und im Atlantik zu entdecken.

Grenadas Klima:
Das Klima kann als tropisch feuchtes Wechselklima bezeichnet werden. Die Temperaturen liegen durchschnittlich zwischen 25 und 35 Grad. Die durchschnittliche Jahresmitteltemperatur liegt bei ungefähr 28 Grad. Auch in der Regenzeit, also von Juni bis November, gehen die Temperaturen selten unter 20 Grad. Trotz der "Regenzeit" ist Grenada" ein Reiseziel für das ganze Jahr, denn es regnet höchstens stundenweise, die Temperaturen sinken kaum.



Wirtschaft, Gewerbe und Handel:
Grenada hat durch die recht hohe Arbeitslosenquote von über 20 % große wirtschaftliche Probleme. Industrie und Gewerbe sind kaum vorhanden. Landes wird daher auch von diesem Produkt geprägt. Beim Besuch Grenadas kommt man kaum um den Besuch einer entsprechenden Produktionsstätte umhin. Die Gewürze prägten auch Grenadas landläufigen Spitznamen: "Spice Island" - die Gewürzinsel. Der Tourismus wird immer mehr zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor, die Preise sind daher leider entsprechend hoch. Dies rührt daher, dass der East Caribbean Dollar an den US-Dollar gekoppelt ist und für europäische Touristen leider die Leitwährung darstellt.

Hotels und Strände:
Der schönste Strand der Insel, der Grand Anse Beach liegt im Südwesten der Insel zwischen St. George und Point Salinas, wo sich auch der Flughafen befindet.



Am Grand Anse Beach befinden sich auch die besten und teuersten Hotels und Restaurants der Insel.

Reisetipps:
- Reisepass bzw. Kinderausweis mit Lichtbild erforderlich.
- Internationaler Führerschein erforderlich, dieser ist auf der Polizeistation vorzulegen, damit man eine örtliche Fahrerlaubnis erhält.
- Währung ist der East Caribbean Dollar, Mitnahme von US-Dollar bzw. Kreditkarten wird empfohlen.
- Die zollfreie Einfuhr von Waren wird gehandhabt, wie international üblich, 1 Stange Zigaretten usw.
- Impfungen sind nicht erforderlich, allerdings sollte ein gutes Mückenschutzmittel mitgenommen werden, wie in den Tropen üblich.
- Grenadas Straßennetz ist mit ca. 1.000 Kilometern ganz gut ausgebaut, Achtung: es herrscht Linksverkehr, die Hupe gehört zu den wichtigsten Bestandteilen eines Autos.



Viel Vergnügen und gute Erholung auf Grenada wünschen

Johannes Backhaus und Familie

Bild Nr. 6222 - 225 mal gesehen

Bild Nr. 6224 - 199 mal gesehen

Bild Nr. 6223 - 221 mal gesehen

Bild Nr. 6221 - 331 mal gesehen