Befangener Artikel bei Wikipedia

"Ethnopluralismus" ist eben keine "Ideologie". Das ist Natur,"Bio" gewissermaßen, das Gegenteil von "Ideologie".

Ideologie ist es, die Völker mit Gewalt zu vermischen. Zu einem "Zweck" des machtgeilen Geistes. Keiner hat etwas gegen den schwarzen "Rasta-Man", der in der Fußgängerzone musiziert oder gegen den Geschäftsmann aus Katar etc. Keiner etwas gegen Chinesen oder Vetnamesen etc., die hier ein Restaurant betreiben.

Es ist bezeichnend: Wenn ein indischer Politiker, Philosoph und Nationalist für die Selbstbestimmung der Völker und Beibehaltung der "nationalen Seele" plädiert ist das "weise". Bei Israelis selbstverständlich.

Und bei Deutschen: "Rechtsradikal".