Ach ja, und noch was:

Coudenhove-Kalergis Frau war Jüdin.

Womöglich war er von ihrer Führung überzeugt.

Auch Hannah Arendt, die repräsentativer Demokratie skeptisch gegenüberstand und direkte Demokratie bevorzugte, war Jüdin.

Und "Jasinna" soll angeblich auch Jüdin sein.

Es existiert etwas "Matriarchales" im Judentum (das auch einige Männer vertreten), dem eindeutig der Vorzug zu geben ist.

Gegen eine solche "Führung" wäre nichts einzuwenden.

Oligarchen hingegen sind in extremer Weise "patrizentrisch". Der Papa will herrschen und züchtigen.