Holger Y

Wie man 'Little Planets' mit PhotoShop erstellt


Hi, everyone -
heute will ich Euch kurz erklären, wie diese "Planeten-Bildchen" zustande kommen

Anmerkung : bei meinem Browser gab es nach dem Speichern der Seite
Schwierigkeiten mit der Größe der Bilder -
fallen sie zu groß aus, so kann dem mit "String" und der Minus-Taste,
fallen sie zu klein aus, mit "String" und der Plus-Taste abgeholfen werden !

So bastelt man ein "Planeten"-Bild !

So kompliziert ist das mit diesen "Planeten-Bildchen" gar nicht !

Doch zunächst erstmal ein kleines Beispiel, wie so ein Bild aussieht


Die Vorgehensweise :

a.) Man nehme ein Bild, das einem für so einen "Planeten" geeignet erscheint -
im Prinzip ist das wohl für ein 360-Grad-Panorama
gedacht,
da ich aber nicht immer eines zur Hand habe,
behelfe ich mir wie auch in obigem Beispiel mit einer "Verdoppelungs-Technik",
die ich mir für diesen Zweck ausgedacht habe ( siehe unten ).

Aber das Verfahren läßt sich auch wunderbar auf ganz normale Bilder anwenden -
für meine Erläuterung nehme ich also mal ein mögliches Ausgangs-Bild,
das zwar nicht zu einem klassischen "Planeten" führt,
aber dennoch zu einem recht witzigen Ergebnis -
die Vorgehensweise ist haargenau die gleiche !

b.) Da das ja nun alles Andere als ein 360-Grad-Panorama ist,
verdopple ich es zunächst, weil es sonst oben bei "12 Uhr" nicht zusammenpaßt,
wie an folgendem Beispiel zu sehen ist,
das ich hier mal beispielhaft an einem anderen Bild gemacht habe

( Geht man von einem 360-Grad-Panorama aus, entfällt das Verdoppeln natürlich ! )

Zurück zu dem Beispiel mit der Fratze -
also in diesem Fall verdoppeln, aber vor dem Zusammenfügen das ursprüngliche Bild spiegeln !!!

c.) Aus diesem Bild mache ich dann ein quadratisches

Das sieht dann zwar etwas gediegen aus, ist aber für die "Planeten-Darstellung" bestens geeignet !
Wenn Du genau hinschaust, hat das Bild oben einen weißen Rand von 3 Pixeln Breite,
im Prinzip würde wohl sogar 1 Pixel genügen -
das mache ich, um anschließend ein kreisrundes Bild zu bekommen,
bei dem die Umrandung dann weiß ist !

( Nun ja, den Rand sieht man hier wegen des weißen Hintergrunds nicht )

d.) Das Bild wird jetzt im PhotoShop vertikal gespiegelt,
so dass es quasi auf dem Kopf steht und dann benutzt man den Menü-Punkt

Filter | Verzerrungsfilter | Polarkoordinaten

und fertig ist der "Little Planet", bzw. in diesem Fall zwei Fratzen in "Planeten-Darstellung"


Wenn man das quadratische Bild vor der Anwendung der Polar-Koordinaten nicht auf den Kopf stellt,
erhält man das, was ich gerne als "inverse" Darstellung bezeichne,
wie zum Beispiel bei meinem vierfachen 'Marco-Polo-Tower'.



Hier war das Ausgangs-Bild auch nicht in die quadratische,
sondern in eine rechteckige Form gebracht worden, was dann ein elliptisches Bild ergibt,
und hier hatte ich das ursprüngliche Foto nicht nur verdoppelt, sondern vervierfacht -
es geht also in gewissen Grenzen auch so, damit muß man experimentieren !

Entsprechend sieht dann die "inverse" Variante mit den beiden Fratzen so aus :



Hier noch ein anderes, aus einer anderen Aufnahme entstandenes Bild in "inverser" Darstellung,
also die Polar-Koordinaten angewendet, ohne vorher das (quadratische) Bild vertikal zu spiegeln


Weitere Beispiele findet Ihr in meinem Ordner 'FishEye' und 'Little Planets' bei der FotoCommunity

Ja, und damit wünsche ich viel Spaß beim Basteln und Experimentieren !