PecuniaOlet

Das ist ekelhaft!

Gerade las ich Kommentare zur Ermordung der 22-jährigen schwedischen Flüchtlingshelferin durch einen jugendlichen Asylanten.

Dort wurde zum Teil begrüßt, dass es einen "Gutmenschen" erwischt hat.

Geht`s noch? Wie kann man solch einen Schrott schreiben?

Den Holocaust darf man nicht relativieren, aber solch ein Scheiß gehört zur Meinungsfreiheit?

Ein 22 jähriges Mädchen, das nicht nur laberte (im Gegensatz zur Antifa und wichtigen Politiker-Drecksäcken etc.), sondern sich persönlich einsetzte, wird geschmäht und ihr Tod verhöhnt.

Ich bin wirklich kein Moralapostel, aber das ist nicht nur absolut geschmacklos und verwerflich, sondern eine Schande.

Sie hat sich dafür entschieden, Jugendlichen zu helfen. Egal,ob aus "ideologischen" Gründen oder nicht. Solch ein Mädchen hätte meinen Respekt ganz unabhängig von einer ideologischen Orientierung. Sie war 22! "Wer mit 20 kein Kommunist ist, hat kein Herz."

Sie hatte welches, das jetzt auf ewig zu schlagen aufhörte.

Verantwortlich ist die Drecks-Politik!