BoyWithecat

Geld für deutsche Kriegstreibereien

Von welcher Bedrohungslage spricht die Frau eigentlich ? In "zahlreichen Einsätzen gefordert" und das weltweit. Wer hat diese Bedrohungen geschaffen oder sollte man besser sagen: konstruiert ? Kein Mensch in Deutschland will Krieg. Die deutschen Politiker haben sogar das geschafft.

Kein Geld mehr für deutsche Kriegseinsätze. Sofortige Beendigung der deutschen Beteiligung an den Kriegen. Setzt endlich eine Friedenspolitik durch, die den Menschen wirklich hilft, anstatt das Morden zu unterstützen.  Von der Leyen sollte lieber für ihre Wehrsportgruppe Nagellack und Makeup besorgen. Das dürfte billiger sein als Gewehre, die um die Ecke schiessen und Drohnen die zwar unbeschreiblich teuer sind, jedoch keine Startgenehmigung bekamen. Die zunehmende Kriegstreiberei und Hetze deutscher Politiker ist besorgniserregend. Im Schatten des Aufeinanderprallens verschiedener Kulturen braut sich  etwas zusammen, was zunehmend Angst macht. Genauer und kritischer hinschauen und den Wahnsinnigen in der Politik gehörig auf die Hände klopfen - über das Wahlverhalten lässt sich in Friedenszeiten noch einiges machen. Diktaturen haben jedoch damit immer ein Problem- sie fühlen sich "genötigt" Wahlen gegebenenfalls "zurechtzubiegen". So bringt man dem Wähler bei, dass er sich doch sicherlich nur beim Setzen der Kreuze vertan hat. Die Zeit wird es zeigen, wie weit die Gier nach Geld für Waffen noch geht. Eines dürfte wie eh und je bleiben - die Lust der Mächtigen, sich zu bereichern. Waffen sind da natürlich zwingend notwendig. Der Pöbel erledigt den Dreck und opfert auf Befehl sein Leben. Hatten wir das nicht schon ausreichend ?