Flucht ins Gold – Wohin sonst?

Jahrelang haben Anleger vom steigenden Goldpreis profitiert. Nun kehrt sich der Trend anscheinend um. Doch auch davon lässt sich profitieren - seit Monaten strömen Millionen Dollar in Papiere, die auf fallende Goldpreise setzen.


Verkehrte Welt für die Goldfundamentalisten: Seit Jahresbeginn ist der Goldpreis auf Dollarbasis um rund 15 Prozent gesunken. Das aktuelle Preisniveau von 1400 US-Dollar je Unze könnte also Einstiegschancen bieten, so will es zumindest das Weltbild der Goldfans.

Doch es könnte auch noch weiter abwärts mit dem Goldpreis gehen - zum Beispiel, wenn Investoren die zuletzt beliebten Aktien weiterhin den Edelmetallen vorziehen. Und in dem Fall sollte man abseits stehen - oder ganz offensiv versuchen, von den fallenden Kursen zu profitieren. Das Wetten auf fallende Kurse per Short-Position ist nicht mehr nur Hedgefondsmanagern vorbehalten.

https://www.gomopa.net/Finanzforum/gold/flucht-ins-gold-wohin-sonst-p942866420.html