nachgerichtet.is

Offener Brief wegen Russland-Politik: Angela Merkel, treten Sie zurück!

Offener Brief an die Bundeskanzlerin: "Frau Merkel wir haben die Nase voll von Ihrer Regierungsarbeit!

Sie ist eine Zumutung für die Deutsche Bevölkerung und deswegen werden Sie auch immer unbeliebter."

Offener Brief

Bundeskanzleramt

Zu Händen Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland Frau Angela Merkel

Willy-Brandt-Straße 1

10557 Berlin

Absender: die Unterzeichner der Petition für Ihren Rücktritt

und Mitglieder der FB-Gemeinschaft nachgerichtet.is

Betr: Angela Merkel, treten Sie zurück!

Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel,

Wir, das Volk, fordern ihren Rücktritt !!

Mit diesem Schreiben bringen wir unser Missfallen über Ihre Regierungsarbeit, ganz aktuell hinsichtlich des USA-Russland- Konflikts, zum Ausdruck.

Die Bundesregierung Deutschland, hier als ausführendes Organ sind Sie gemeint, Frau Merkel, lässt sich von der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika benutzen um gegen die Russische Föderation Flagge zu zeigen.

Hier verweisen wir insbesondere auf die von Ihnen auf Anweisung Barack Obamas geforderten Sanktionen der EU gegen die Russische Föderation. Biden hatte sich öffentlich gebrüstet die EU als ihren "Vasallen" dazu gezwungen zu haben - welche Schande und Schmach bringen Sie damit über uns.

Sie, Frau Merkel, lassen es also zu, dass der Deutschen Bevölkerung sowie dem Land Deutschland ein Schaden entsteht. Mit Ihrem Amtseid hatten Sie jedoch geschworen, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden.

Die Sanktionen gegen die Russische Föderation schaden dem Land Deutschland und insbesondere der Deutschen Bevölkerung massiv.

Wir wollen nicht so weit gehen wie Christoph Hörstel und Ihre Politik als Hochverratspolitik bezeichen, was Sie tun ist aber in jedem Fall Landesverrat.

Durch die Sanktionen verdeutlichen Sie, Frau Merkel, dass die Souveränität der Bundesregierung nicht existiert. Genau so wenig wie eine Souveränität der Bundesrepublik Deutschland.

Es wird der Deutschen Bevölkerung nun klar, dass die Bundesrepublik nur eine Kolonie der Vereinigten Staaten von Amerika ist und bleibt. Deshalb sind Sie, Frau Merkel, auch unfähig selbständige Entscheidungen zu treffen hinsichtlich dem Vorgehen in dem USA-Russland-Konflikt. Und dies weil Sie, Frau Merkel, unfähig sind hier die notwendigen Schritte zu unternehmen um mit den Vereinigten Staaten von Amerika und den übrigen Feindstaaten einen Friedensvertrag auszuhandeln.

Zudem ist zu betonen, dass Sie, Frau Merkel, die Bundesrepublik Deutschland, in Kriegsgefahr bringen, da Sie den Aggressor, die USA; welche die Russische Föderation ständig provoziert, noch unterstützen. Sie machen sich zum Büttel der von der US Wirtschaft gelenkten hegemonialen und imperialistischen Politik.

Wir wissen sehr wohl, dass unzählige Atomsprengköpfe auf deutschem Boden stationiert sind, und diese sicher in keine moderne Abschreckungspolitik mehr passen. Der Kalte Krieg war vorbei! Niemand muss mehr abgeschreckt werden. Jedoch führt Ihre Politk als Büttel der USA zu einer Wiederauflebung alter Feindbilder und mündet ohne sofortige deutliche Kurskorrektur in einem neuen Kalten Krieg. Wir weisen hier auch insbesondere auf die letzten Beschlüsse im US Kongress hin, die mit der Resolution 758 den Präsidenten ermächtigen, aktiv mit kriegerischen Handlungen gegen Russland vorzugehen. Sie als US Vasall unterstützen aktiv und Kriegstreiberisch eine Verschärfung des Konflikts, und machen sich damit strafbar nach § 80 StGB wegen Vorbereitung eines Angriffskrieges.

Frau Merkel wir haben die Nase voll von Ihrer Regierungsarbeit! Sie ist eine Zumutung für die Deutsche Bevölkerung und deswegen werden Sie auch immer unbeliebter.

Sie nutzen den Ukraine-Konflikt um ihre Halbwahrheiten und einseitigen Sichtweisen zu verbreiten, die der transatlantischen Politik verhelfen sollen, hier durch eine künstlich erzeugte Gefahrenpolitik die TTIP und die EU-Diktatur einzuführen. Dabei ist dieses vorhaben der Amerikaner nur ein verzweifelter Versuch, den Niedergang des Dollars aufzuhalten. Sind Sie unwillig oder unfähig das zu erkennen? In beiden Fällen wären Sie sofort abzusetzen!

Wie können Sie behaupten, dass die Wahlen in Donezk und Lugansk nicht mit dem „Minsk Protokoll“ überein stimmen? Wir haben es gelesen und erkennen darin keinen Bruch der Abmachungen. Aber den erkennen wir sehr wohl in der Ankündigung Poroschenkos, den Sonderstatus der Ostprovinzen aufzuheben.

Die Wahlen wurden in dem "Minsk Protokoll" im September von beiden Seiten , den Rebellen sowie der Kiew Regierung, schriftlich vereinbart.

Und zwar für den Zeitraum 19.Oktober bis 03.November 2014. Die Wahlen sind legitim und mit dem Gesetz konform. Im Nachhinein hat die Kiew Regierung - einseitig-ohne Zustimmung der Rebellen der Zeitpunkt der Wahlen auf den 7.Dezember geändert!

Die Kiew Regierung hat hier also das „Minsk Protokoll“ gebrochen !

Wir wiederholen: Frau Merkel treten Sie zurück !

Sie haben geschworen Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden - Aber Sie mit Ihrer Unterstützung der USA Regierung schaden in vollem Umfang dem Deutschen Volk und dem Land in vehementer Form, nicht nur mit den Sanktionen gegen die Russische Föderation! Sie schaden unserem Ruf in der Welt. Unter ihrer Regierung sind die Waffenexporte in ungeahnte Höhen geschnellt - trotz gegenteiliger Behauptungen. Sie betreiben immer offener eine Klientel-Politik als Büttel der USA und am Zipfel der Lobbyisten.

Sie sollten mit dieser USA Haltung nicht die Position der Bundeskanzlerin von Deutschland bekleiden! Unseres Erachtens dienen Sie aktiv der USA-Regierung und handeln auf deren Geheiß gegen das Deutsche Volk!

Unsere Forderung: Treten Sie endlich zurück!

Sie sind einer Bundeskanzlerin in Deutschland mit Ihren Sanktionen gegen Russland nicht würdig! Sie treffen die absolut falschen Entscheidungen! Sie schaden Deutschland! Treten Sie zurück, bevor es zu spät wird, und man Sie im Nachhinein noch zu Rechenschaft ziehen wird! Sie treffen Entscheidungen und handeln nicht im Namen des Deutschen Volkes!

Hier der Text des „Minsker Protokolls“

„In Übereinstimmung mit den Verabredungen in Minsk, die im September dieses Jahres zwischen den Repräsentanten des Präsidenten der Ukraine und Aufständischen des Südostens mit der Teilnahme der Repräsentativen von Russland und OSZE erreicht wurden, die Durchführung der Wahlen sollte koordiniert werden und ist zum Zeitraum 19 Oktober – 3 November vereinbart. Die Hinweise darauf, das das unterschriebene am 16 Oktober von P. Poroschenko Gesetz über die gesonderte Ordnung der Selbstverwaltung auf den genannten Gebieten 7. Dezember als das Datum der Wahlen gesetzt hat, widerspricht der Verabredungen in Minsk. Das Datum 7 Dezember wurde ins Gesetz ganz einseitig und eigenmächtig, ohne jegliche Vereinbarung mit den Aufständischen eingefügt.“

http://de.novorossia.today/main-news/erkl-rung-des-au-enministeriums-der-russ.html

Und falls Sie sich nicht mehr an wichtige Details des USA-Russland-Konfliktes erinnern können, Frau Merkel, hier eine kleine Rückblende bedeutender Fakten die Ukraine betreffend:

Viktoria Nuland verkündete in einer Pressekonferenz am 13 Dezember 2013, dass die USA im Video 5 billion Dollars= 5 Milliarden Dollar in die „Maidan-Revolution“ und in Nicht-Regieruns-Organisationen in der Ukraine investierten.

Die NGO’s hier: http://www.ned.org/fa/where-we-work/eurasia/ukraine

Strukturen des rechten Sektor (Prawyj Sektor) und Swoboda wurden finanziert und aufgebaut. Paramilitärs wurden ausgerüstet und trainiert.

Unbewaffnete Polizisten wurden verprügelt, massakriert, mit Molotov-Cocktails angezündet.

Vereinbarung zur Lösung der Krise in der Ukraine unterzeichnet - Präsident Viktor Janukowitsch und die Oppositionsführer haben sich auf eine vorläufige Vereinbarung zur Lösung der innenpolitischen Krise in der Ukraine geeinigt. Die Vereinbarung sieht vorgezogene Präsidentenwahlen, eine Rückkehr zur Verfassung von 2004 und die Bildung eines Übergangskabinetts mit Beteiligung der Opposition vor. Außenminister Steinmeier war als Vermittler an der Aushandlung der Vereinbarung beteiligt.

Die Vereinbarung wurde zunichte gemacht durch den Sturm wurden des Regierungssitzes durch rechte Paramilitärs in der darauffolgenden Nacht zu Nichte gemacht.

Die russische Botschaft wurde angegriffen, Scheiben eingeworfen, Farbbeutel geworfen, Autos der Botschafter zerstört.

Antrag auf Verbot der russischen Sprache als Amtssprache - (von pro-ukrainisch-nationalistischen Agitatoren wird behauptet, daß das Verbot der russischen Sprache Putins Propaganda sein. Sie lügen halb.Richtig ist, das die russische Sprache nicht verboten wird/ werden kann(?) - wohl aber die AMTSsprache. Offizielle staatliche Internetangebote sind bereits jetzt nur noch in ukrainisch verfügbar. Die Inhalte in russischer Sprache wurden entfernt.)

Formierung einer Nationalgarde bestehend aus Rechtsradikalen um diese zur "Befriedung" in den Osten des Landes zu schicken.

Massaker an russischstämmiger Bevölkerung in Odessa am 02.05.14.

Massaker an russischstämmiger Bevölkerung in Lugansk am 02.06.14.

Die Wiedervereinigung der Krim mit Russland vs. Annexion der Krim durch Russland?

Russland hat zwar strategisches Interesse an der Krim - ohne Zweifel, aber die treibende Kraft - sowohl auf der Krim, als auch im ganzen Südosten der Ukraine - waren und sind die Menschen! Die Menschen wollten das so. Sie wollen nicht zum NATO-Aufmarschgebiet und zu einer EU-Handelskolonie verkommen. Ein Ukrainer aus dem Osten hat mal so schön gesagt: "Ich war Ukrainer, der Maidan hat den Russen in mir geweckt"

Die Wahlen in der Ukraine - demokratisch? - Im Osten der Ukraine herrschte zur Zeit der Wahl Bürgerkrieg. Die Menschen dort haben also an der Wahl nicht teilgenommen. - Ein ähnlicher Zustand veranlasst die westliche Welt dazu die Wahlen 2014 in Syrien nicht anzuerkennen, während die Wahlen in der Ukraine als demokratisch legitim bezeichnet werden. Daß Abgeordnete und Kandidaten der Partei der Regionen und der kommunistischen Partei und deren Angehörige psychisch und physisch unter Druck gesetzt werden, wird nicht erwähnt.

Und warum das Ganze? Wer hat ein Interesse daran? Die USA? Die US-amerikanische Regierung? Der Herr Obama? Nein! - Wir würden uns mit diesen Antworten auf das Niveau deutscher NATO-Massenmedien begeben. Wir haben es mit dem Überlebenskampf des US-Dollarimperiums zu tun.

Es ist genau die Geostrategie, die Zbigniew Brzeziński 1997 in seinem Buch "Die einzige Weltmacht" beschrieb. Dieses Pamphlet benutzt die US-amerikanische Regierung heute noch als Strategie für ihre Außenpolitik. (...) In seinem Buch Die einzige Weltmacht (1997) begründet Brzeziński die geopolitische Strategie, die die USA als – nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion – erste, einzige und letzte Weltmacht seiner Meinung nach einschlagen sollten: den eurasischen Kontinent unter ihrer Kontrolle zu halten und rivalisierende Bestrebungen zu verhindern, die die Machtstellung der USA gefährden könnten.

Kriegsgefahr: USA gegen Russland - BRD dazwischen - Putin warnt Merkel

Inzwischen wendet sich das Blatt und immer mehr erkennen, wie Sie sich verrannt haben in eine Sackgasse, aus der sie ohne Rücktritt nicht mehr sauber heraus kommen können. So forderten unlängst 60 Personen des öffentlichen Lebens eine Umkehr in der Politik und einen Dialog. Sie haben mit Hilfe der NATO Pressestelle jedoch wiederholt in alter Manier reagiert und zeigen damit Ihre totale Fehleinschätzung und lassen keinen anderen Schluß zu: Sie sind nur eine erpressbare Marionette der USA und müssen daher sofort zurücktreten, um Ihre Ehre und unser Volk zu schützen, sonst wird es aufbegehren!

Um dem Ganzen mehr Nachdruck zu verleiten, haben wir eine Petition ins Leben gerufen, damit Sie mal sehen, was wirklich der Wille und Wunsch des Volkes ist.

In diesem Sinne, treten Sie zurück!

Die Unterzeichner

der Petition für Ihren Rücktritt und Mitglieder der Gemeinschaft Nachgerichtet

Im Namen des Volkes!

PS: Wir appellieren an Ihre Integrität, um Schaden von sich und unserem Volk abzuwenden.

Querverweise

Deutschland ist noch immer eine US-Kolonie