köln 5

Der allg. Kölner steht mit dickem bauch am Tresen beim Türken an der Theke. Eine eigene meinung ist ihm

abgewöhnt worden nach jahrzehntelanger roter Umerziehung.

Er hat keine Identität mehr und gibt sich türkischem Gelaber begl Erdowahn hin.

Ob der Türke ihn bewußt verarscht interressiert den dicken verwöhnten Kölner nicht.

Hauptsache wirres Zeug reden, widerliches Bier trinken und auf karneval warten und es nicht

xheckt das unsere Regierung ihn bezgl Lohndumping verarscht.

Der Kölner an sich ist nicht so weltoffen wie es in den Medien suggeriert wird.

Er ist gefräßig, vom heimischen Bier verdummt, und läßt sich Beschimpfungen gefallen.

fahr mal in den Osten, da hauen se Dir die Fresse breit.

Der Kölner freut sich auf verkleidete Männer, akzeptiert unfähige Berufspolitker

und ist für Zuwanderung.